Interessante Zahlen

Für Männer ist Kempten ein Paradies. Denn mit 33573 zu 31329 ist das weibliche Geschlecht in der Allgäu-Metropole gegenüber den Männern eindeutig in der Überzahl. Und die Damen haben offenbar auch noch viel Zeit: Während 16458 Herren der Schöpfung einem sozialversicherungspflichtigen Job nachgehen, sind es bei den Frauen nur 15731. Das geht aus dem neuen Online-Statistikportal der Stadtverwaltung unter www.kempten.de hervor.

Die Stadtverwaltung hat auf ihrer Homepage einen neuen Menüpunkt integriert. Unter dem Stichwort „Statistik“ im Bürger-Büro sowie im Business-Center finden Besucher der Homepage ab sofort Zahlen, Daten und Fakten zu den Bereichen Bevölkerung, Bildung, Mietpreise, Sozial- und Gesundheitswesen, Tourismus, Verkehr und Wirtschaft. Bei dem Zahlenwerk handelt es sich nach Auskunft des Amts für Wirtschaft und Stadtentwicklung um Auswertungen der Kommunalstatistik, die von der Kemptener Verwaltung aufbereitet werden, sowie um Daten der amtlichen Statistik des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung in München. So erfährt der Besucher der Homepage unter anderem, dass zum 30. Juni 2009 insgesamt 64902 Menschen in Kempten lebten oder im Januar 1158 Männer und 936 Frauen arbeitslos waren. Wer weiter stöbert, weiß beispielsweise bald, dass ein einfaches Reihenhaus in Kempten im Schnitt 170000 Euro kostet, man für ein gutes aber schon 210000 Euro hinblättern muss. In einer einfache Eigentumswohnung kostet der Quadratmeter durchschnittlich 450 Euro, in einer guten mit 1100 Euro mehr als das doppelte.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren

Kommentare