"Interessanter Standort"

Sind die Mietpreise in der Fußgängerzone zu hoch? Der Friseurladen Unisex, der vor kurzem schließen musste, gab dies zumindest als Mitgrund an (der KREISBOTE berichtete). Einer aktuellen Untersuchung von Lührmann hinsichtlich der Vermietungen von Ladenlokalen in innerstädtischen 1-A-Lagen stiegen die Spitzenmieten in Kempten im Jahr 2009 durchschnittlich um 20 Prozent. Lührmann ist eines der führenden deutschen Unternehmen, das sich ausschließlich mit einzelhandelsgenutzen Immobilien in innerstädtischen 1A-Lagen befasst.

„Die Kaufkraft in Kempten ist natürlich sehr stark“, beschreibt Frank Pfützner, Teamleiter der Abteilung Vermietung bei Lührmann in München. Kempten sei die stärkste Stadt im Allgäu und durch die Eröffnung des Forums noch attraktiver geworden, so Pfützner weiter. „Es wird gern eingekauft und der Kunde bekommt alles – das macht den Standort für viele Filiallisten sehr interessant“, fügte er an. Daher sei die Nachfrage nach Verkaufsräumen, vor allem in der Fischerstraße, sehr stark und übersteige das Angebot deutlich, erklärte er gegenüber dem KREISBOTE. Das stärkste Mieterinteresse richte sich auf mittelgroße Ladenlokale, weiß Thomas Wirth von Wirth Immobilien und Marketing in Kempten. Die Mietpreise in der 1A-Lage, das heißt in der Fischerstraße, staffeln sowohl Lührmann als auch Immobilien Wirth in Kempten in vier Kategorien. Aktuell läge der Durchschnittspreis für eine Ladengröße von 80 bis 120 Quadratmeter bei 60 Euro „pro Quadratmeter Verkaufsfläche“, betonte Pfützner. Bei einer Größe von 150 bis 200 Quadratmeter sind es 40 Euro, bei 350 bis 400 Quadratmeter 35 Euro und bei 1200 bis 1500 Quadratmeter bei 20 Euro. „Diese Preise gelten nur für ein idealtypisches Ladenprinzip“, erklärte der Lührmann-Experte: „Sie werden aber als Richtwerte für den Verhandlungsspielraum genutzt.“ Ansturm auf Läden Wie Wirth erläuterte, sind die Mietpreise in der Fischerstraße seit dem Jahr 2004 in allen Kategorien stetig gestiegen. „Kempten hat ein gutes Einzugsgebiet, daher wollen viele Filialisten herkommen“, sagte er. Sobald eine Verkaufsfläche in der 1A-Lage frei werde, „stürzen sich die Interessenten darauf“, ergänzte er. Daher resultieren Wirths Meinung nach die hohen Preise. Sowohl Pfützner als auch Wirth sind überzeugt, dass auch künftig die Geschäfte in der Fischerstraße begehrt bleiben. Pfützner rechnet daher mit einer leicht steigenden Tendenz bei den Mietpreisen. Doch wie sehen die in der Fußgängerzone ansässigen Läden die Situation? „Die Preise liegen noch im Rahmen“, meinte Angela Wyrwa von Bestseller Retail in Hamburg, die die Jack&Jones-Filiale in Kempten betreiben. Die Miete sei seit Eröffnung des Ladens 2007 minimal angestiegen. Beim Hauptsitz von Deichmann in Essen wollte man dem KREISBOTE gegenüber keine Auskünfte zur Mietpreisentwicklung geben. In eine weitere Ladenfläche in der Klostersteige kommt aber wohl schon bald wieder Bewegung. Die Räumlichkeiten, in denen bis Anfang Dezember die Eisdiele Florenz zu finden war, werden wohl schon bald wieder vermietet. Auf Anfrage des KREISBOTEN erklärte Anna Seibel von der vermietenden Immobilienagentur Engel&Völkers, dass die Eisdiele raus sei, da der Mietvertrag nach zehn Jahren ausgelaufen sei. Zur Weitervermietung der Räume sagte sie: „Es gibt einige Interessenten“. Es gehe Richtung Gastronomie, in Kürze falle wahrscheinlich die Entscheidung, so Seibel.

Auch interessant

Meistgelesen

Feiern verbindet
Feiern verbindet
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare