Hotspot für Leseratten

Isny freut sich auf die baden-württembergischen Literaturtage

+
Bürgermeister Rainer Magenreuter beteiligt sich an den Isnyer Literaturtagen und wird zum Vor-Leser.

Isny – Das wird ein wirklich auserlesener Herbst im äußersten Südosten des „Ländles“: Schriftstellerinnen und Schauspieler, Bestseller-Autoren und Stars präsentieren die 37. Literaturtage Baden-Württemberg, die zum ersten Mal in Isny und in den beiden Allgäuer Nachbarstädten Leutkirch und Wangen stattfinden.

Und sogar der Ministerpräsident aus Stuttgart gibt sich die Ehre. 

Kretschmann kommt

„Dass Winfried Kretschmann zu uns kommt, das freut mich ganz besonders!“, jubiliert der Isnyer Bürgermeister Rainer Magenreuter. Gespannt sieht er dem Auftritt des einzigen grünen Ministerpräsidenten Deutschlands entgegen: Kretschmann wird am 7. November im Kurhaus Isny am Park erwartet und über seine „neue Idee des Konservativen“ sprechen. 

Haare schneiden und vorlesen 

„Isny ist die Heimat des Schriftstellers Günther Herburger und hat 1958 in Großholzleute die Weltpremiere von Günther Grass‘ ‚Blechtrommel’ erlebt“, weiß Magenreuter, beides werden Schwerpunkte in Isny sein. Offizielle Eröffnung der Literaturtage ist am 17. Oktober in Leutkirch, in Isny gibt’s bereits auf dem kleinen Schmalzmarkt am 10. Oktober einen ersten Vorgeschmack. Im Rahmen der Reihe „Isny liest ein Buch“ wird dort über den Roman „Sungs Laden“ von Karin Kalisa diskutiert. Im Programm stehen Literaturwanderungen zu Mythen und Sagen des Allgäus, Lesungen in Isnyer Schulen und der populäre Friseur Danny Beuerbach. Der schneidet auf dem Wochenmarkt Leuten die Haare und läßt sich dabei vorlesen. 

Promi-Alarm in Kirche
Der Schauspieler Rufus Beck (Bambi, Harry-Potter-Interpret ) liest die Bibel- am 30. Oktober in der Nikolaikirche. Im Adlersaal wird am 7. November der renommierte und mit 10.000 Euro dotierte „Thaddäus-Troll-Preis“ an Nachwuchsautoren verliehen und immer wieder kann man sich durch die berühmte Isnyer Predigerbibliothek führen lassen, die von Fachleuten gern als „das Wikipedia des 15. Jahrhunderts“ bezeichnet wird – ein echter Schatz in einer Kammer über dem Chorraum der Nikolaikirche. 

Bürgermeister wird zum Vor-Leser
Für die Stadt und ihrer Bürger dürfte ein Termin besonders erfreulich sein – der 30. Oktober . Da wird um 13 Uhr am Marktplatz das sanierte Hall-Gebäude eröffnet. Es ist die neue Heimat für die Stadtbücherei und die Tourist-Information: „Unser neues Medienhaus inmitten der Stadt!“, freut sich Bürgermeister Magenreuter. Der wird übrigens selbst zum Vor-Leser: am Donnerstag, 29. Oktober, findet die Präsentation des Isny-Romans „Geheimbund der 45“ von Bernhard Wucherer statt. Der Autor erzählt aus der Entstehungsgeschichte und skizziert die wichtigsten historischen Ereignisse der Stadt. Zuhörer lauschen gespannt, wenn Isnys Bürgermeister Rainer Magenreuter mit einer Lesung Einblicke in den Inhalt gibt. Infos zu den baden-württembergischen Literaturtagen in Isny, Leutkirch und Wangen gibt’s ab sofort im Büro für Tourismus Isny am Unteren Grabenweg 18 und online unter www.bwlt2020.de. Tickets online unter www.isny.reservix.de

Lutz Bäucker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürger-Workshop entwirft ein neues Radwegenetz für Kempten
Bürger-Workshop entwirft ein neues Radwegenetz für Kempten
Corona-Ticker: In Kempten und im Landkreis Oberallgäu ist Warnstufe gelb erreicht.
Corona-Ticker: In Kempten und im Landkreis Oberallgäu ist Warnstufe gelb erreicht.
Aktuelle Infos zum Corona-Virus in Kempten und im Oberallgäu
Aktuelle Infos zum Corona-Virus in Kempten und im Oberallgäu
Bürgerbeteiligung in Pandmiezeiten bis zum Wettbüro im Denkmalensemble
Bürgerbeteiligung in Pandmiezeiten bis zum Wettbüro im Denkmalensemble

Kommentare