Da brat mir einer ‘nen Storch!

Jungvogel Manuel macht sich zu Fuß auf den Weg

Ein junger Storch ist bei einem Flugversuch in der Innenstadt von Isny gelandet und steht vor einem Torbogen; im Hintergrund eine Straße, Häuser und Autos.
+
Manuel erkundet die Stadt Isny zu Fuß.
  • Lutz Bäucker
    VonLutz Bäucker
    schließen

Isny – Große Freude in Isny: heuer werden 17 junge Störche gerade flügge – trotz eines „Horror-Frühlings“ so viele wie noch nie. In diesen Tagen und Wochen üben die Jungen ihre Flugbewegungen ein und machen die ersten Ausflüge. Manchmal endet das mit unfreiwilligen Storchenspaziergängen durch die Stadt.

Wie die Isnyer Storchenbetreuerin Ulrike Maruszczak berichtet, war in der vergangenen Woche einer der beiden Jungstörche aus dem Nest auf dem Rathaus-Kamin auf dem darunterliegenden Marktplatz unterwegs.

Manuel und seine Schwester Inka hatten bei einem ihrer ersten Flüge die Rückkehr ins Nest nicht mehr geschafft und mussten notlanden. Während Inka irgendwann vom Espantor zurückstarten konnte, war Manuel auf dem harten Boden der Tatsachen gelandet und fand den Weg zurück nicht mehr. Maruszczak und weitere Helfer fingen den sich wehrenden Jungvogel schließlich ein und brachten ihn in ein provisorisches Nachtquartier. Doch Manuel hielt offensichtlich nichts von dieser Idee, schlug wild mit den Flügeln und musste auf einer Wiese ausgesetzt werden. Nach einem Irrflug über ein anderes Storchennest fand der Junge dann doch wohlbehalten wieder seinen Startplatz über den Dächern von Isny.

Laut Maruszczak ist derzeit mit weiteren ähnlichen Aktivitäten im Luftraum über der Stadt zu rechnen: bis die jungen Störche richtig sicher fliegen können, dauert es noch ein bisschen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Ortsmitte in Haldenwang
Kempten
Neue Ortsmitte in Haldenwang
Neue Ortsmitte in Haldenwang
Unterirdisches Kempten
Kempten
Unterirdisches Kempten
Unterirdisches Kempten
ARD-Filme komplett im Allgäu gedreht
Kempten
ARD-Filme komplett im Allgäu gedreht
ARD-Filme komplett im Allgäu gedreht
Altes Handwerk: Besuch beim Korbmacher Hans-Henning Kohl
Kempten
Altes Handwerk: Besuch beim Korbmacher Hans-Henning Kohl
Altes Handwerk: Besuch beim Korbmacher Hans-Henning Kohl

Kommentare