In Isny wird gefeiert

Im Stephanuswerk war zumindet in den Nachmittagsstunden recht viel Betrieb Foto: Schubert

Man muss die Feste feiern, wie sie fallen, heißt es in einem Sprichwort. Die Isnyer konnten am Samstag gleich zwischen vier verschiedenen Festen wählen. Denn sowohl die Isnyer SPD als auch das Stephanuswerk feierten ihr Sommerfest, in der Obertorstraße fand das Straßenfest statt und das Leonardi-Heim feierte Jubiläum.

Unten im Park am Kurhaus hatte die SPD zu ihrem Sommerfest geladen und konnte sich trotz der unsicheren Wetterlage über eine recht große Beteiligung freuen. Die „Viehwoidler“ spielten auf, die Kuchentheke wurde fleißig frequentiert und die Verlosung einer politischen Berlinreise sorgte für Spannung bis nach 17 Uhr. Gewonnen hat sie Heidemarie Jensch und damit sie nicht im Regen stehen bleibt, hat ihr Mann, Hellmut Jensch, den zweiten Preis, einen knallroten Regenschirm, gewonnen. Im Stephanuswerk waren die mittäglichen Regenwolken spurlos vorüber gegangen, aber das hätte die Gäste wohl nicht davon abgehalten, zum Hauptprogramm dorthin zu gehen. Besonders nachmittags war reger Betrieb auf dem Gelände. Das Straßenfest in der Obertorstraße erfüllte mit Sicherheit nicht alle Erwartungen. Nach einer ersten aufschwappenden Welle von Besuchern war eigentlich eher ein spärlicher Besuch zu verzeichnen. Im nächsten Jahr wird hoffentlich ein Tag gefunden wo auch dieses Fest ein „Alleinstellungsmerkmal“ aufweist. Die Kinder haben jedenfalls in ihrer Hüpfburg herumspringen können und zwischendurch saß man in der manchmal scheinenden Sonne auch recht gemütlich. Das Feiern geht weiter Das Jubiläumsfest im Leonardi-Heim hatte eine etwas andere Struktur. Hier kann man nicht so flexibel reagieren und wenn das Heim auch erst zehn Jahre alt ist, seine Anwohner bringen einige Jährchen mehr mit. Spaß an gemütlichen Gesprächen und musikalischer Untermalung hatten sie allemal. Mit den Festen in Isny ist aber noch lange nicht Schluss. Am kommenden Wochenende ist Kinder und Heimatfest. Der Betrieb auf der Festwiese und der große Umzug am 10. Juli um 14 Uhr mit vielen farbenfrohen Gruppen dürfte wieder ein Höhepunkt werden. Am 23. und 24. Juli finden die Isnyer Flugtage statt und von 19. bis 25. Juli läuft das Isnyer Opernfestival mit Freilichtbühne vor dem Diebsturm mit der Oper „Das schlaue Füchslein“. und einem Festivalkonzert. Das Theaterfestival lockt vom 29. Juli bis 6. August in Burkwang mit einem reichhaltigen Bühnenprogramm und einer Vielzahl von Workshops zu den unterschiedlichsten Themen die Besucher an.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren

Kommentare