Buntes Programm

"Zwischentöne" sind wieder da

+
„The Fuck Hornisschen Orchestra“ kommt im Rahmen der „Zwischentöne“ im April 2014 nach Isny.

Isny – Mit dem Herbst beginnt wieder die bekannte und beliebte Kleinkunstreihe „Zwischentöne“. Auf dem Programm 2013/2014 steht Klassisches, Besonderes, Einmaliges und Außergewöhnliches. Kulturliebhaber jeden Alters können gute Unterhaltung mit hohem Anspruch genießen.

Die „zwischentöne“ werden in diesem Jahr am Sonntag, 13. Oktober, von dem holländischen Entertainer und Pianisten Robert Kreis mit seinem Programm „Ach Du liebe Zeit“ eröffnet. Mit seinem Esprit und kabarettistischem Können bringt er den Glamour der „goldenen Zwanziger“ auf die Bühne. Kreis lässt erkennen, dass damals wie heute der Humor der Schlüssel dazu ist, alle Krisen zu überwinden.

Für alle Allgäuer, Allgäu-Versteher und Nicht-Allgäu-Versteher ist Maxi Schafroths bizarre Reise durch das Allgäu ein Pflichttermin. Am Sonntag, 1. Dezember, kann der Landwirtsohn und gelernte Bankier in „Faszination Allgäu“ aus seinen eigenen Erfahrungen mit Krisensituationen im Viehstall spielerisch Lösungen anbieten für die leidgeprüfte Finanzwelt.

Am Freitag, 14. Februar 2014, geht’s bairisch zu und jiddisch auch. Wild und rau geht’s zu, aber auch sanft und beseelt. Andrea Pancour und Ilya Shneyveys haben für ihr „Alpenklezmerglühen“ altes gemeinsames Liedgut recherchiert, entstaubt und gemäß dem Motto „Lang lebe der koschere Gebirgsjodler“ neues Material in den Rucksack gepackt.

Hereinspaziert in das Panoptikum des alltäglichen Wahnsinns heißt es am Donnerstag, 27. März 2014. Der mit dem deutschen Kleinkunstpreis 2012 ausgezeichnete Kabarettist Max Uthoff gibt sich in seinem Programm „Oben bleiben“ die Ehre als Reiseführer durch ein Land, in dem sich jeder Zehnt nach einem starken Führer sehnt.

Unsere Welt ist schlecht! Kriege, Hass, Traurigkeit. Doch es funkelt die Hoffnung am Horizont! Denn „The Fuck Hornisschen Orchestra“ spült dem Vulkan die Lava aus dem Schlund. Julius Fischer und Christian Meyer wollen Hoffnung geben und haben dafür allerlei Spielzeug(instrumente), nie Gesehenes und Unfassbares aus den Ein-Euro-Shops dieser Welt mitgebracht. Das Konzert am Samstag, 12. April 2014, ist eine Kooperationsveranstaltung mit „Eberz – Die Musikbar“ und findet im dortigen Keller statt.

Die weithin bekannte Schauspielerin und Sängerin Maren Kroymann beehrt die Kleinkunstreihe zum Abschluss am Donnerstag, 1. Mai 2014. In ihrem Programm „In my Sixties“ widmet sie sich der Musik der 60er Jahre mit unverstelltem Blick, tabulosem Elan und frischem Interesse anlässlich ihres nahenden persönlichen Jubiläums „50 Jahre Pubertät“.

Die Veranstaltungen finden im Kurhaus am Park statt. Ausgenommen hiervon ist das Duo „The Fuck Hornisschen Orchestra“, das im „Eberz – Die Musikbar“ gastiert.

Karten für alle Veranstaltungen sind im Vorverkauf bei der Isny Marketing GmbH erhältlich oder können an der Abendkasse erworben werden. Weitere Infos gibt es im Internet auf der Seite www.isny.de oder bei der Isny Marketing Gmbh im Büro für Tourismus unter der Telefonnummer 07562/97 56 30.

Auch interessant

Meistgelesen

Feiern verbindet
Feiern verbindet
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare