Vortrag, Rückblick, Ehrungen

Viele Jubilare beim Gartenbauverein Altusried

+
Im Bild (vorne v.l.) Herta Martin und Mathilde Fink (Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft) sowie (hinten v.l.) Bürgermeister Joachim Konrad, Vorsitzende Roswitha Waibl, Leopold Hartmann (50 Jahre Mitgliedschaft) und die stellvertretende Kreisvorsitzende Angelika Reichart.

Altusried – Zur Jahreshauptversammlung des Vereins für Gartenbau und Landschaftspflege Altusried im Gasthaus „Bären“ konnte die Vorsitzende Roswitha Waibl unter den zahlreichen Mitgliedern und Vorstandskollegen auch Bürgermeister

Joachim Konrad, die stellvertretende Kreisvorsitzende Angelika Reichart und Kreisfachberater Bernd Brunner begrüßen.

Dieser hielt einen Vortrag zum Thema „Der bienenfreundliche Garten“. Mit Fotos an der Großleinwand und interessante Informationen machte der Kreisfachberater klar, dass wir alle dazu beitragen können, Nisthilfen zu schaffen. Auch ein Insektenhotel sei eine hilfreiche Sache.

Nach der Totenehrung verlas Schriftführerin Loni Hengeler den letztjährigen Protokollbericht und Kassier Wolfgang Hutter erläuterte den Kassenbericht. Im letzten Jahr konnte der Verein, trotz geringer Zinsen und Anschaffungsposten, einen Gewinn erwirtschaften.

Im Anschluss berichtete Waibl von den Tätigkeiten im vergangenen Jahr und gab eine Vorschau auf die geplanten Aktivitäten. Themen waren: Baumschnittkurse, Preisschafkopfen im Kreislehrgarten, Osterbrunnen, Sammelbestellung von Obstbäumen, Verkauf von Blumenerde, Blumensamen und Dünger, Geräteverleihung, Umgestaltung der Blumenwiese, Bepflanzung der Blumenwiese bei der Sparkasse, Pflanzenflohmarkt, Tag der offenen Gartentür in Sulzberg, Festwagen beim Bezirksmusikfest, Kräuterboschenbinden, Tagesausflug, Blumenschmuckprämierung auf Kreisebene sowie Adventsbasteln mit Basar. Statt dem Ferienprogramm gibt es einen Wettbewerb vom Landesverband zum Thema „Die Natur macht glücklich, ein Apfelbaum geleitet euch durchs Schuljahr“.

In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Konrad im Namen der Marktgemeinde für die Arbeit, sei es die Blumeninsel bei der Sparkasse, das Eingangstor bei der Freilichtbühne, jedes Jahr erfreuen ihn der Osterbrunnen und andere Aktionen. Konrad versprach auch jederzeit eine Unterstützung vom Bauhof, wenn nötig. Abschließend vollzog er die Entlastung der ganzen Vorstandschaft. Reichart bedankte sich bei den hilfsbereiten Mitgliedern, die das ganze Jahr den Kreislehrgarten sauberhalten, bewirten und auch besuchen. Jedes Jahr ist eine Baumaßnahme im Lehrgarten vorgesehen, heuer gibt es eine neue Küche. Ein lustiges Gedicht beendete ihre Ansprache.

Kassier Hutter hatte eine Mappe von Info- und Fachblätter vom Bayerischen Landesverband gesammelt, zum Beispiel auch eine Anleitung zum Bau eines Insektenhotels. Informationsmaterial konnte bei ihm mitgenommen werden. Die Aktion „Erhebung der Altersstruktur im Verein“, die größte Anzahl sind Mitglieder von 60 Jahren aufwärts, ist nicht angelaufen. Hutter hatte letztes Jahr den Vorschlag gemacht, dass die jetzigen Mitglieder in ihren eigenen Familien Mitgliederwerbung machen könnten. Daraufhin versprach Bürgermeister Konrad, dem Mitglied, der die meisten Mitglieder wirbt, zwei Freikarten für die Altusrieder Freilichtbühne, diese Aktion wurde jetzt für ein Jahr verlängert.

Abschließend nahmen Waibl, Reichart, Rosi Fink und Konrad die Ehrung langjähriger Mitglieder vor. Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Michael Aicher, Peter Balla, Gertrud Fähndrich, Frieda Grenz, Armin Hailer, Maria Kammel, Philipp Kiechle, Herbert Rau und Hans Zeitler; für 40-jährige Mitgliedschaft Christine Claussen, Hannelore Endres, Johannes Häufele, Franz Hartmann, Wolfgang Hartmann, Peter Klüpfel, Marianne Knoll, Ludwig Kreutzer, Hilde Kurz, Ingrid Müller, Eduard Oberdörfer, Willibald ­Pöppl, Michael Uhl und Siegfried Wahl; für 50-jährige Mitgliedschaft Max Bertele, Mathilde Fink, Leopold Hartmann, Hans Martin und Ludwig Martin; für 60-jährige Mitgliedschaft Martha Aicher, Maria Kiechle und Hildegard Röck sowie für 65-jährige Mitgliedschaft Mathilde Fehnle.

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Schöner Empfang für den Stadtnikolaus
Schöner Empfang für den Stadtnikolaus
Rücksichtsloses Verhalten auf der B12
Rücksichtsloses Verhalten auf der B12
Erfolgreicher Saisonabschluss der "Allgäu Hunters" beim StrongDog Biathlon
Erfolgreicher Saisonabschluss der "Allgäu Hunters" beim StrongDog Biathlon

Kommentare