Von wegen "stade Zeit"

Jugendliche treten auf Ampel ein und hinterlassen großen Schaden

+
So gerade hing das Ampel-Exemplar an der Ecke Adenauerring-Haubensteigweg in Kempten nach der Attacke der Jugendlichen nicht mehr.

Kempten - Die Weihnachtstage waren diesen Jugendlichen wohl zu ruhig: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag bemerkte ein Anwohner am Adenauerring - Ecke Haubensteigweg gegen Mitternacht auf mehrere Jugendliche, die sich an einer Lichtzeichenanlage im in Kempten versammelten.

Mindestens einer aus der acht- bis neunköpfigen Gruppe trat auf die Ampel ein und beschädigte sie massiv. In der Gruppe befanden sich wohl auch zwei weibliche Personen, meldet die Polizei in ihrem Zeugenaufruf. Die Jugendlichen verließen den Tatort dann in Richtung Haubensteigweg. Die schnell eingeleitete Fahndung zeigte möglicherweise Erfolg. Ganz in der Nähe stießen die Beamten bei ihrer Suche auf vier Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren.  Derzeit wird abgeklärt, ob sie mit dem Vandalismus in Verbindung stehen könnten. Wie hoch der Schaden an der Ampelsignalage ist, wird sich erst zeigen. Hinweise nimmt die Polizei Kempten unter Tel. 0831/99090 entgegen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Zwei junge Graffiti-Sprayer in Kemptener Innenstadt festgenommen
Zwei junge Graffiti-Sprayer in Kemptener Innenstadt festgenommen
"Das Auge wird nicht satt", heißt die neue Ausstellung im Kunstreich
"Das Auge wird nicht satt", heißt die neue Ausstellung im Kunstreich
Marie Ghabbour Hanna lässt sich von wildfremden Menschen inspirieren
Marie Ghabbour Hanna lässt sich von wildfremden Menschen inspirieren

Kommentare