Jungstörche erfolgreich beringt

Ute Reinhardt (Storchenbeauftragte des Regierungspräsidiums) und Erhard Bolender (Storchennestbetreuer in Isny) beringten am Freitagvormittag die drei Junstörche auf dem Isnyer Rathausdach. Foto: Bucher

Fin, Nic und Cora heißen die drei Jungstörche, die vor wenigen Wochen im Storchennest auf dem Isnyer Rathausdach geschlüpft sind. Am Freitag fand die Beringung der Jungtiere statt.

Mit einem Spezial-Lift aus Memmingen fuhr die Storchenbeauftragte des Regierungspräsidiums, Ute Reinhardt, zusammen mit dem Storchennestbetreuer in Isny, Erhard Bolender, zum Nest hinauf. Die Expertin untersuchte die Störchlein und brachte an jedem einen Ring zur Identifikation an. Somit können Fin, Nic und Cora ab sofort immer erkannt werden. Fin hat die Ringnummer AE731 und ein Gewicht von 3,47 Kilogramm. Nic hat Nummer AE 730 und wiegt 3,35 Kilo. Cora hat 3,15 Kilo und die Nummer AE732. Warum eines der Störchlein seinen Flügel abgewinkelt hält, versucht das Storchenteam derzeit herauszufinden.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag

Kommentare