Vom gemeinsamen Tanz bis zur Diamantenen Hochzeit

Jutta und René Frei feiern 60. Hochzeitstag  

+
Das Bild zeigt Bürgermeister Josef Mayr (vorne v.l.) mit dem Jubelpaar Jutta und René Frei sowie Sohn Lothar (hinten v.r.) mit Lebensgefährtin Iris Bossert.

Kempten – Ihren 60. Hochzeitstag konnten Jutta und René Frei vergangene Woche feiern. Kennen gelernt hat sich das Paar 1955 beim Tanzen im „Kreuzgarten“ (jetzt K&L Ruppert). Schon einige Male zuvor hatten die beiden miteinander getanzt, doch eines Abends ließ René sein Motorrad stehen und brachte Jutta nach Hause. Der Beginn einer langen Beziehung. 

Geheiratet wurde am 14. März 1958 standesamtlich in Kempten und einen Tag später kirchlich in Isny. Im gleichen Jahr kam auch Sohn Lothar auf die Welt, drei Jahre später folgte Tochter Silvia. René Frei wurde im April 1936 in Lausanne geboren und verbrachte seine Kindheit in Isny, wo sein Großvater eine Schneiderei hatte. Sein Vater war ebenfalls Schneider. Zwischenzeitlich lebte er auch in Bern bei seinen anderen Großeltern. 

Nach der Schule machte er eine Käser-Lehre und arbeitete in diesem Beruf zuletzt in Furtenbach (Durach). Anschließend war er 32 Jahre lang LKW-Fahrer, davon 23 Jahre bei der Firma Dachser. Seine zwei Jahre jüngere Frau war Hausfrau und Mutter und arbeitete als die Kinder groß waren in Dietmannsried bei der Firma Töpfer. 

Zusammen waren beide viel in den Bergen, hauptsächlich in Südtirol, Kärnten und in der Schweiz. Seit sie 1980 nach Sankt Mang gezogen sind, gehören auch Hunde zu ihrem Leben. Erst hatte das Paar zwei Schnauzer und seit fünf Jahren gehört Hündin Nana zur Familie.

Melanie Weidle

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Feiernde attackieren DJ und Polizisten bei Schulabschlussparty
Feiernde attackieren DJ und Polizisten bei Schulabschlussparty
Kind stürzt aus Fenster im zweiten Stock
Kind stürzt aus Fenster im zweiten Stock
Merino-Socken für sämtliche Lebenslagen
Merino-Socken für sämtliche Lebenslagen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.