Sieg mit Kata Unsu

Laurenz Berner qualifiziert sich für Deutsche Meisterschaft

+
Laurenz Berner siegte mit Kata Unsu und qualifizierte sich zur Deutschen Meisterschaft nach Chemnitz.

Durach/Waldkraiburg – Austragungsort der diesjährigen Karate Meisterschaft der Leistungsklasse war letztes Wochenende Waldkraiburg.

Auch den Namen Laurenz Berner vom Karate Dojo Durach/Weidach e.V fand man in den Starterlisten der Kata-Athleten. 

26 Karatekas aufgeteilt in vier Pools kämpften um den Bayerischen Titel. Laurenz Berner, der sich gerade von einer schweren Erkältung erholt hatte, war wieder fit, um an diesem Wettkampf teilzunehmen. Mit der Kata Enpi erkämpfte sich Berner in der ersten Runde unter den sieben Startern den ersten Platz und war eine Runde weiter. In der zweiten Runde waren es acht Starter mit der Kata Gojoshio-Dai. Auch hier belegte er den ersten Platz. Im Halbfinale konnte sich Berner mit der Kata Gojoshio-Sho von seinem Gegner absetzen und qualifizierte sich mit dem ersten Platz für das Finale. 

Mit dem gleichen System begann man auf der Kampffläche vier, hier qualifizierte sich für das Finale, wie letztes Jahr, Lukas Grimm vom Karate Verein Mömlingen. Im Finale begann Lukas Grimm, er beherrscht die Stilrichtung Shito-Ryu und prä- sentierte die lange Kata Chatanyara Kushanku, mit der er 37,7 Punkte von den Kampfrichtern bekam. Nun folgte Berner, der die Stilrichtung Shotokan beherrscht und die schwierige Kata Unsu zeigte. Schnell und ausdrucksstark kämpfte er die Kata und wurde von den Kampfrichtern mit 38,1 Punkten belohnt. Damit konnte er seinen Titel vom Vorjahr unter großem Beifall verteidigen. Nun freut sich Laurenz Berner auf die Deutsche Meisterschaft in Chemnitz. 

Manfred Krusch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bundespolizei überführt Drogenschmuggler bei Leubas
Bundespolizei überführt Drogenschmuggler bei Leubas
Wir verlosen das neue Album von Vincent Gross
Wir verlosen das neue Album von Vincent Gross
Zwei junge Graffiti-Sprayer in Kemptener Innenstadt festgenommen
Zwei junge Graffiti-Sprayer in Kemptener Innenstadt festgenommen
Auch am Müllheizkraftwerk Kempten könnte bald Wasserstoff entstehen
Auch am Müllheizkraftwerk Kempten könnte bald Wasserstoff entstehen

Kommentare