Alarm in Immenstädter Straße

Gasgeruch in Gebäude löst Feuerwehreinsatz aus

Ein Feuerwehrmann bereitet seinen Einsatz vor.
+
Die Feuerwehr rückte in die Immenstädter Straße aus

Kempten - Am Samstagnachmittag, gegen 17 Uhr, wurde durch einen Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Immenstädter Straße in Kempten (Allgäu) aus dem Keller des Anwesens ein nicht näher definierbarer Gasgeruch festgestellt.

Vorsorglich wurde deshalb durch die Einsatzkräfte der PI Kempten kurzzeitig der nähere Bereich der Immenstädter Straße gesperrt und das betreffende Gebäude geräumt. Durch die Freiwillige Feuerwehr Kempten konnte vor Ort kein austretendes Gas festgestellt werden. Den Grund für die Wahrnehmung des Anwohners fanden sie in einer angrenzende Autowerkstatt. Dort wurde zuvor durch einen Angestellten versucht, ein defektes Fahrzeug zu starten, wodurch die entstandenen Autoabgase teilweise in den Keller des Gebäudes zogen. Alle Bewohner konnten nach kurzer Zeit wieder in das Anwesen und die Sperrung konnte aufgehoben werden.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was wird aus dem »Großen Loch« und diversen anderen angekündigten Großprojekten?
Was wird aus dem »Großen Loch« und diversen anderen angekündigten Großprojekten?
Corona: Mikrobiologe kritisiert FFP2-Masken-Pflicht als »Aktionismus«
Corona: Mikrobiologe kritisiert FFP2-Masken-Pflicht als »Aktionismus«
Corona-Ticker Kempten: FFP2-Masken bald Pflicht im ÖPNV und Einzelhandel
Corona-Ticker Kempten: FFP2-Masken bald Pflicht im ÖPNV und Einzelhandel
Klimaschutzbeirat empfiehlt Mehrweggeschirr für die Gastronomie
Klimaschutzbeirat empfiehlt Mehrweggeschirr für die Gastronomie

Kommentare