Gut besuchte Vernissage

»Genau G‘schaut«: BBK Allgäu/Schwaben-Süd lädt zur Jahresausstellung

Gut besucht war die Eröffnung der Jahresausstellung des Berufsverbands Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd Ende letzter Woche. November 2021 BBK Hofgartensaal Kempten
+
Gut besucht war die Eröffnung der Jahresausstellung des Berufsverbands Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd Ende letzter Woche.
  • VonCordula Meffert
    schließen

„Genau G’schaut“ wird bei der Ausstellung des Berufsverbands Bildender Künstler (BBK) Allgäu/Schwaben-Süd nicht nur auf die Arbeiten des Kollegenpreisträgers Bernhard Jott Keller.

Bei der gut besuchten Vernissage im Hofgartensaal der Residenz fand jedes der insgesamt 70 Werke sein Publikum.

An der Jahresausstellung des BBK können sich alle Mitglieder des Verbandes juryfrei beteiligen und eine Arbeit ihrer Wahl ohne Vorgabe zu Thema oder Technik zeigen. Dementsprechend vielfältig und abwechslungsreich ist die Ausstellung geraten, sie bietet einen spannenden Überblick und macht die Bandbreite des kreativen Schaffens aus dem gesamten Allgäuer Raum sichtbar.

Für dieses Sichtbarmachen und das langjährige Engagement bedankte sich die 3. Bürgermeisterin Erna-Kathrein Groll als Vertreterin der Stadt Kempten beim BBK. In ihrem Grußwort fand sie ebenfalls lobende Worte für die Künstlerinnen und Künstler, die trotz schwerer Zeiten Energie und Kraft aufbrächten, in der Kunst Ausdruck zu finden und damit Freude weiterzutragen.

Eindrücke von der Jahresausstellung des BBK Allgäu/Schwaben-Süd

Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.
Einblicke in die Jahresausstellung des Berufsverband Bildender Künstler Allgäu/Schwaben-Süd 2021 im Hofgartensaal.  © Meffert

Kunst immer an jemanden gerichtet

Dr. Karin Haslinger, die Vorsitzende des BBK, betonte ihrerseits, dass Kunst immer Kommunikation sei: Auch wenn es darum ginge, sich als Künstler eine eigene Haltung zur Welt zu erarbeiten, sei doch jedes Kunstwerk indirekt auf ein „Du“ gerichtet.

Haslinger hielt zudem die Laudatio auf den diesjährigen Kollegenpreisträger Bernhard Jott Keller, der aufgrund der Corona-Situation nicht persönlich anwesend sein konnte. Die Urkunde wurde ihm bereits im Vorfeld der Veranstaltung überreicht, Haslinger brachte in ihrer Ansprache dem Publikum den Künstler und seine Arbeit näher.

Von WhatsApp inspiriert

In die Entscheidung des Vorstands über die Verleihung des Kollegenpreises fließen sowohl das Engagement im Verband, als auch das künstlerische Schaffen mit ein. So war Keller lange Zeit ehrenamtlich im BBK-Vorstand tätig, außerdem organsiert und gestaltet er Einladungskarten und Plakate für den Verband. Darüber hinaus zeichne ihn sein ausgeprägtes Engagement für Umwelt und politische Themen aus. Diese finden sich auch in seinem digitalen Kunstprojekt „Genau G’schaut“.

In diesem nutzt Keller den Nachrichtendienst WhatsApp beziehungsweise dessen Funktion der temporären Statusmitteilungen. In diesen Statusmitteilungen kann jede Nutzerin und jeder Nutzer Fotos, Texte, Videos oder Links einstellen, die für alle jeweiligen Kontakte 24 Stunden lang sichtbar sind und danach automatisch wieder gelöscht werden. Inspiriert von dieser Funktion erschuf Keller eine Art persönliches, digitales Tagebuch, in dem es nicht um Dokumentation oder Abbildung der Wirklichkeit geht, sondern die ganz eigenen Sichtweisen und Interpretationen des Künstlers zum Ausdruck kommen.

An der Stirnseite des Hofgartensaals, die traditionell dem Kollegenpreisträger zur alleinigen Nutzung zur Verfügung gestellt wird, ist eine Auswahl dieser Statusnachrichten – vergrößert und auf Leinwand gedruckt – zu sehen. Auch ein kleiner „Katalog“ ist erhältlich, der die Nachrichten vom 24. Dezember 2019 bis 4. Juni 2020 enthält. Seit März 2020 macht Keller auf dem Online-Portal „aloys.news“ täglich seine Statusbild-Notizen zugänglich.

Kommunikation und Freude kamen am Vernissage-Abend nicht zu kurz, den Besucherinnen und Besuchern wurde ein breites Spektrum an Ausdrucksformen und Themen präsentiert: von Skulpturen, über Malerei, Fotografie, Radierungen und Collagen war alles dabei – sogar „ein Stück vom Himmel“ (Erwin Roth, Silikon, Edelstahl, KH-Lack).

Die Ausstellung ist bis zum 5. Dezember 2021 geplant und ist freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags und sonntags von 12 bis 18 Uhr geöffnet, vorbehaltlich eines kompletten Lockdowns. Momentan gilt die 2G+Regel. Der BBK bittet die Besucherinnen und Besucher, sich über die jeweils aktuellen Corona-Regeln und Maßnahmen zu informieren.

Darüber hinaus wurde am Abend der Vernissage ein Film zur Ausstellung gedreht, der in Kürze bei Youtube sowie auf der Website des BBK zu sehen sein wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dumm!, Faul!, Unkonzentriert! - oder doch LRS?
Video
Kempten
Dumm!, Faul!, Unkonzentriert! - oder doch LRS?
Dumm!, Faul!, Unkonzentriert! - oder doch LRS?

Kommentare