Hoher Besuch – Olympionike in spe

Alina Reh trainierte im Illerstadion mit ihren Fans

+
Leichtathletin Alina Reh zu Besuch in Kempten.

Kempten – Am Dienstag besuchte die mehrfache Deutsche Meisterin über die 3000- und 5000-Meter-Distanz Alina Reh aus Laichingen bei Ulm die Allgäu-Metropole.

Reh, die sich mit ihren zarten 23 Jahren bereits im Kader des Deutschen Leichtathletikverbandes e.V. für die Olympischen Spiele in Tokio qualifiziert hat, nahm Teil an den Seitz Laufsportwochen und stellte sich im Anschluss im Rahmen eines Aufwärm- und Lauftrainings im Illerstadion den Fragen ihrer Fans.

Joachim Saukel weiß noch genau, Alina Reh schon im zarten Kindesalter bei den „Kids Run“ RUNS des Laufsporttages am Start gehabt zu haben. „Alina, du bist ein Naturtalent und schon damals schneller als die Jungs gelaufen.“, erinnert sich Saukel.

Jörg Spielberg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gespannte Vorfreude beim Auftakt im Neubaugebiet Halde-Nord
Gespannte Vorfreude beim Auftakt im Neubaugebiet Halde-Nord
Trickbetrüger versucht in Kempten Uhren zu verkaufen
Trickbetrüger versucht in Kempten Uhren zu verkaufen
Die B12 wird in kommenden Jahren zum vierspurigen "Allgäuschnellweg"
Die B12 wird in kommenden Jahren zum vierspurigen "Allgäuschnellweg"
Aktuelle Infos zum Corona-Virus in Kempten und im Oberallgäu
Aktuelle Infos zum Corona-Virus in Kempten und im Oberallgäu

Kommentare