Landtagswahl in Baden-Württemberg

Kretschmann liegt vorn - Umfragen, Hochrechnungen und Ergebnisse

Ministerpräsident Winfried Kretschmann geht mit den Grünen als Favorit in das Rennen der Landtagswahl in Baden-Württemberg.
+
Ministerpräsident Winfried Kretschmann geht mit den Grünen als Favorit in das Rennen der Landtagswahl in Baden-Württemberg.
  • Für die Landtagswahl in Baden-Württemberg zeigen die Umfragen eine klare Tendenz. Der Abstand zwischen den Koalitionsparteien ist groß.
  • Umfragen zur Landtagswahl 2021 in Baden-Württemberg legen eine Fortsetzung der bisherigen Koalition nahe.
  • Die Grünen liegen deutlich vor der CDU.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ist einer aktuellen Befragung zufolge weitaus beliebter als seine Herausforderin Susanne Eisenmann (CDU).

Auch wenn ihr Umfragewert heute um einen Prozentpunkt im Vergleich zur Vorwoche zurückgegangen ist, der Vorsprung der Grünen in Baden-Württemberg bleibt groß. Laut dem aktuellen ZDF-“Politbarometer“ liegen die Grünen um Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit 34 Prozent insgesamt zehn Prozentpunkte vor dem Koalitionspartner CDU (24 Prozent). Ansonsten bleibt fast alles beim Alten, nur die FDP steigt in der Projektion der Forschungsgruppe Wahlen auf 11 Prozent (plus einen Prozentpunkt). Die AfD bleibt bei 11 Prozent, die SPD bei 10 Prozent und die Linke bei 3 Prozent. Hinweis: Allerdings: 41 Prozent wissen noch nicht sicher, wen oder ob sie wählen wollen.

Für die Fortsetzung der grün-schwarzen Regierung gäbe es derzeit eine klare Mehrheit. Auch eine Koalition aus Grünen, SPD und FDP ist denkbar. Für die sogenannte „Limetten-Koalition“ aus Grünen und FDP würde es aktuell knapp nicht reichen. Bei der Frage, wen die Befragten lieber als MinisterpräsidentIn hätten, liegt Kretschmann mit 70 Prozent deutlich vor Susanne Eisenmann (CDU) mit nur 13 Prozent.

Wenn in Baden-Württemberg am Sonntag ein neuer Landtag gewählt wird, geht es für Ministerpräsident Winfried Kretschmann von den Grünen um seine dritte Amtszeit. Er regiert den Südwesten seit 2011 - zunächst mit der SPD und seit 2016 mit der CDU als Juniorpartner. 

21 Parteien werben in 70 Wahlkreisen um den Einzug in den Landtag. Nach den aktuellen Umfragen werden die alten Parteien im Parlament auch die neuen sein. 2016 landete die CDU mit 27 Prozent auf Platz zwei hinter den Grünen mit 30,3 Prozent. Die AfD zog mit 15,1 Prozent als stärkste Oppositionsfraktion in den Landtag ein, verlor diesen Status aber nach mehreren Austritten und Ausschlüssen von Fraktionsmitgliedern. Die SPD kam damals auf ein historisch schlechtes Ergebnis von 12,7 Prozent, die FDP erreichte 8,3 Prozent.

Wie geht die Wahl am Sonntag aus? Die Hochrechnungen und Ergebnisse finden Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wiggensbach diskutiert über Öffnung des Freibades
Wiggensbach diskutiert über Öffnung des Freibades
Trotz Demonstrationsverbot - Die Polizei spricht von bis zu 1000 „Querdenkern“
Trotz Demonstrationsverbot - Die Polizei spricht von bis zu 1000 „Querdenkern“
HOI!-Verein und ZAK eröffnen schickes Gebrauchtwarenhaus
HOI!-Verein und ZAK eröffnen schickes Gebrauchtwarenhaus
Autist Axel Brauns sagt über sich - "ich bin ein schwerer Fall"
Autist Axel Brauns sagt über sich - "ich bin ein schwerer Fall"

Kommentare