Ein Jahr Kultur-Lockdown: Ein Jahr Kulturlieferdienst

Musik, Weltliteratur, Performances & mehr – Die Online-Kanäle des Kulturamtes bieten ein abwechslungsreiches Programm

Eine Fotocollage, die für den Kulturlieferdienst, ein Online-Angebot des Kulturamtes der Stadt Kempten, wirbt.
+
Kulturlieferdienst.de ist ein Projekt des Kulturamtes Kempten und Teil des Prozesses zu Erarbeitung eines Kulturentwicklungskonzepts für die Stadt Kempten (KEKK).

Kempten – Die Sing- und Musikschule sowie zahlreiche andere Kulturschaffende bringen mit dem Kulturlieferdienst Musik und Kunst in die Wohnzimmer.

Das Kulturamt der Stadt Kempten hat im vergangenen Frühjahr die Plattform kulturlieferdienst.de ins Leben gerufen, um es Kulturschaffenden aus der Region zu ermöglichen, ihre Werke während des Lockdowns dem Publikum wenigstens online vorzustellen.

Am kommenden Donnerstag, 18. März, 16 Uhr, sendet der Kulturlieferdienst auf www.kulturlieferdienst.de Ausschnitte der Promenaden-Konzerte des Jugendsinfonieorchesters der Sing- und Musikschule. Das Orchester hat im vergangen Herbst unter der Leitung von Uli Köbl vor der Orangerie gespielt. Auf dem Programm standen Werke von Henry Purcell, Wassili Kalinnikow, Georg Friedrich Händel und Antonín Dvořák.
Anschließend sind die Konzertmitschnitte auch im Video-Archiv des kulturlieferdienst-YouTube-Kanals abrufbar.

Das Jugendsinfonieorchester der Sing- und Musikschule liefert am Donnerstag Musik frei Haus.

Die Orchestermusik ist Teil einer Online-Veranstaltungsreihe die der Kulturlieferdienst zum Jahrestag des ersten Lockdowns von Mittwoch, 16. März, bis Sonntag, 21. März, sendet. Neben dem Konzert am Donnerstagnachmittag bietet das Programm unter www.kulturlieferdienst.de:

  • Dienstag, 16. März
    19 Uhr, Matthias Schriefl, Johannes Bär und Robby Liebenstein: „Gartenkonzert 2“
  • Mittwoch, 17. März
    16 Uhr, Katharina Kempter und Martin Schülke: „Skype-Dialoge der Weltliteratur: Dr. Faust“
    18 Uhr, Konzert des Orchestervereins Kempten
  • Donnerstag, 18. März
    18 Uhr, Hans-Christian Hauser mit dem 1. Satz des italienischen Konzerts von Johann Sebastian Bach sowie dem 1. Satz von Beethovens F-Dur Sonate
  • Freitag, 19. März
    16 Uhr, Annika Hofmann: „Das Venedigermännlein – ein Märchen aus den Bergen“;
    18 Uhr, Theater Ensemble … gegenSatz: „Interviews“
  • Samstag, 20. März
    16 Uhr, Felix Wachter & Nico Haberstroh: „Im Kopf eines Parkour Athleten“;
    18 Uhr, Künstlerfamilie Aletsee: „Laborix“ und „Coronifee“
  • Sonntag, 21. März,
    16 Uhr, Astrid Tiedemann: „Waldperformance“ mit Gesang von Andrea Jörg;
    18 Uhr, Klaus Fohrer: „Sand Art“

Außerdem hat das Kulturamt den Jahrestag des ersten Lockdowns zum Anlass genommen, bei den Kulturschaffenden nachzufragen: Was ist in dem Jahr Ausnahmezustand geschehen? Wie ist Kulturschaffen unter Pandemiebedingungen möglich? Was erwartet die Kulturszene für die Zukunft? Dabei ist die vielstimmige Collage „Kultur-Stimmen zu Ein-JahrLockdown“ entstanden, die am Dienstag, 16. März, 18 Uhr, auf der Homepage www.kulturlieferdienst.de und dem YouTube-Kanal des Kulturlieferdienstes, auf Facebook KemptenKultur und auf Instagram @kulturlieferdienst ausgespielt wird. 

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz Demonstrationsverbot - Die Polizei spricht von bis zu 1000 „Querdenkern“
Trotz Demonstrationsverbot - Die Polizei spricht von bis zu 1000 „Querdenkern“
ARD-Filme komplett im Allgäu gedreht
ARD-Filme komplett im Allgäu gedreht
Wiggensbach diskutiert über Öffnung des Freibades
Wiggensbach diskutiert über Öffnung des Freibades
Für heute geplante „Querdenker“-Demo und -Kundgebung: Jetzt beides untersagt
Für heute geplante „Querdenker“-Demo und -Kundgebung: Jetzt beides untersagt

Kommentare