Kempten leuchtet!

Die Geschichte des vereinten Kempten in einer einzigartigen Videomapping-Show

Erleben Sie im Rahmen der Feierlichkeiten zu „200 Jahre vereintes Kempten“ ein einzigartiges Multimedia-Spektakel auf dem Residenzplatz in Kempten. Am Samstag, den 29. September 2018 werden Sie von bildgewaltigen Szenen, Lichtkunst und Interaktion in die Zeit Kemptens entführt, als sie noch Reichs- und Stiftsstadt war.

Jeweils um 20 Uhr und um 22 Uhr werden die wichtigsten historischen Ereignisse von dem internationalen Lichtkünstler Philipp Geist in Szene gesetzt und auf die Fassade der Kemptener Residenz projiziert. Nicht nur in deutschen Städten wie Frankfurt, München oder Berlin begeisterte der Lichtkünstler Philipp Geist bereits mit seinen Großbildprojektionen, auch in Rom, Bangkok oder sogar Rio de Janeiro verzauberte er bereits mit seinen Arbeiten.

Die Allgäuer Band RAINER VON VIELEN begleitet die Zeitreise musikalisch und startet ab 19 Uhr in den frühherbstlichen Abend.

Erleben Sie Stadtgeschichte einmal anders und tauchen Sie ein in die wechselvolle Kemptener Historie. Lassen Sie sich verzaubern!

Videomapping-Shows auf der ganzen Welt

Lichtkünstler Philipp Geist begeistert die ganze Welt mit seinen einzigartigen Videomapping-Shows © Philipp Geist
Lichtkünstler Philipp Geist begeistert die ganze Welt mit seinen einzigartigen Videomapping-Shows © Philipp Geist
Lichtkünstler Philipp Geist begeistert die ganze Welt mit seinen einzigartigen Videomapping-Shows © Philipp Geist
Lichtkünstler Philipp Geist begeistert die ganze Welt mit seinen einzigartigen Videomapping-Shows © Philipp Geist
Lichtkünstler Philipp Geist begeistert die ganze Welt mit seinen einzigartigen Videomapping-Shows © Philipp Geist
Lichtkünstler Philipp Geist begeistert die ganze Welt mit seinen einzigartigen Videomapping-Shows © Philipp Geist
Lichtkünstler Philipp Geist begeistert die ganze Welt mit seinen einzigartigen Videomapping-Shows © Philipp Geist

Das Programm am Samstag, 29. September 2018

Ganztägig: Freier Eintritt in die Ausstellung "He, Fräulein!" im Allgäu-Museum (Öffnungszeiten: 10 - 16 Uhr)

15 Uhr
Führungen durch die Ausstellung „He, Fräulein!“ im Allgäu-Museum
Führung durch die „69. Kunstausstellung im Rahmen der Allgäuer Festwoche“ im Alpin-Museum

17 Uhr
Jubiläumsführung mit der Kempten-Kathi (schon ausgebucht)

Ab 19 Uhr
Live-Musik mit der Band RAINER VON VIELEN

20 Uhr
Begrüßung durch Oberbürgermeister Thomas Kiechle sowie Kleine Szenen des Theater Projekt Kempten e. V.
Videomapping-Show
Live-Musik von der Band RAINER VON VIELEN

22 Uhr
Videomapping-Show

Was ist eigentlich Video-Mapping? 

Videomapping bezeichnet eine Technik, die Fotos, Zitate, Animationen, Schlagwörter, Filme oder andere Bildinhalte auf dreidimensionale Objekte projiziert. Meist sind das Gebäude und architektonische Elemente, die so zur Leinwand und zur Bühne werden.

Entspannt mit dem Bus nach Hause. 

Die Abfahrt der mona-Nachtbusse in Richtung Buchenberg, Wildpoldsried, Rauns, Sulzberg, Durach, Altusried, Wiggensbach und Dietmannsried erfolgt um 22:45 Uhr ab der ZUM.

Weitere Informationen unter: www.mona-allgaeu.de oder www.kempten.de/kulturveranstaltungen.

Rubriklistenbild: © Philipp Geist / VG Bildkunst Bonn

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Herausfordernde Stücke beim Tanzherbst
Herausfordernde Stücke beim Tanzherbst
Autist Axel Brauns sagt über sich - "ich bin ein schwerer Fall"
Autist Axel Brauns sagt über sich - "ich bin ein schwerer Fall"
Großer Andrang herrschte beim Tag des offenen Rathauses 
Großer Andrang herrschte beim Tag des offenen Rathauses 

Kommentare