»Kunst für Kempten«

Noch nie gezeigte Sammlung der Freunde Kemptener Museen öffnet mit vier Monaten Verspätung

Die Hängung der Ausstellung Kunst für Kempten.
+
„Kunst für Kempten“ heißt die Ausstellung, auf die Kunstliebhaber lange warten mussten. Jetzt ist es bald so weit.

Kempten – Ab Dienstag, 23. März 2021, wird die noch nie gezeigte Kunstsammlung des Vereins „freunde der kemptener museen“ (fkm) der Öffentlichkeit präsentiert.


Die Ausstellung „Kunst für Kempten“, die bis zum 30. Mai 2021 im großen Ausstellungssaal im Marstall zu erleben sein wird, zeigt einen Querschnitt der Sammlung des fkm: Die Auswahl umfasst Kemptener Ansichten, Porträts, Uhren, Allgäuer Landschaften, Werke christlicher Kunst, Abstraktionen, historische Postkarten bis hin zu Werbegraphik. Auch einige ausgewählte Künstlerpersönlichkeiten werden vorgestellt.

Der mächtige Säulensaal des barocken Marstallgebäudes bietet den adäquaten Raum, um die der Öffentlichkeit bisher völlig unbekannten Werke aus 33 Jahren Sammlungstätigkeit zu präsentieren. Vertreten sind die Hofmaler Franz Georg Hermann, Johann Michael Koneberg und Linus Seif. Zwei Prachtuhren von Hofuhrmachermeister Johann Baptist Pfeffer begeistern durch ihre Handwerkskunst. Ein weiterer Schwerpunkt sind Landschaftsbilder und Porträts des 19. Jahrhunderts, darunter vier Hauptwerke von Franz Sales Lochbihler, einem Münchener Hofmaler, der aus Wertach stammte. Eine der jüngeren Erwerbungen des Vereins ist der Entwurf für den Theatervorhang im Stadttheater.

Die Ausstellung, die von Dr. Werner Scharrer kuratiert wurde, führt den Besuchern von der höfischen Kunst bis zum privaten Sofabild ein breites Spektrum der „Kunst für Kempten“ vor Augen. Eine kuratorische Besonderheit stellt die „Kemptener Hängung“ dar, eine Wand voller Bilder, die sich formal an der sogenannte „Petersburger“ oder „Salonhängung“ orientiert und die in einem „geordneten Chaos“ möglichst viele Kunstschaffende und ihre Werke in dieser Ausstellung versammeln will.

Derzeit dürfen noch keine Führungen oder Workshops angeboten werden. Allerdings gibt es ein Coronakonformes Mitmach-Angebot in der Ausstellung: Familien können sich kostenlos Basteltüten an der Kasse im Alpin-Museum abholen und im Mitmach-Bereich der Ausstellung eine Uhr oder einen Bilderrahmen basteln.

• Der Verein freunde der kemptener museen e.V. sammelt seit 1988 Kunst und unterhält mittlerweile eine Sammlung von mehr als 2000 Bildwerken. Laut Satzung dient der Verein der ideellen und materiellen Förderung der Kemptener Museen, insbesondere mit finanziellen Leistungen bei Neuerwerbungen (Kunstwerke, kulturgeschichtliche Objekte etc.), mit Unterstützung bei ausstellungs- und museumsrelevanten Aufgaben jeder Form sowie mit Beschaffung und Überlassung von Leihgaben an die Kemptener Museen. Der Verein kann Kunstwerke erwerben (insbesondere durch Schenkungen) und Ausstellungen durchführen.

1988 suchte der damalige OB Dr. Josef Höß einen Unterstützerkreis für die Kemptener Museen und rief alle kunst- und kulturinteressierten Bürger dazu auf, Mitglieder des Vereins zu werden. 33 BürgerInnen folgten der Einladung und so wurde am 18. November 1988 der Verein mit Dr. Werner Neuhauser als Vorsitzendem gegründet. Die Mitgliedszahlen stiegen seither stetig an, auf heute 326 „freunde“.

Der größte Teil der Sammlung, die „Allgäuer Moderne“ des 20. Jahrhunderts, umfasst gut 2000 Werke und kam vorwiegend als Schenkung direkt von den KünstlerInnen oder aus deren Nachlass zum fkm. Für die erworbenen Werke wurden bis heute 464.499 Euro aufgebracht. Einige der wertvollsten Exponate sind als Dauerleihgaben auch in der Ausstellung „Leuchtendes Mittelalter“, im Kempten-Museum im Zumsteinhaus oder in den Prunkräumen der Residenz zu sehen. Infos zur Ausstellung unter www.kempten.de/ausstellungen, auf facebook/kemptenkultur und zum Verein auf www.fkm-kempten.de.

Ausstellung „Kunst für Kempten“

Laufzeit: 23. März bis 30. Mai 2021

Ort: Alpin-Museum Kempten, Landwehrstraße 4

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, jeweils von 10 bis 16 Uhr

Tickets: Erwachsene 4 Euro, Kinder ab 10 Jahren 2 Euro, Familien 8 Euro

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Serie: Kneippen macht Laune - Der kalte Halswickel
Serie: Kneippen macht Laune - Der kalte Halswickel
ARD-Filme komplett im Allgäu gedreht
ARD-Filme komplett im Allgäu gedreht
Corona-Ticker Kempten: Aktuelle Regeln für Schulen und KiTas – Klinikverbund Allgäu verhängt Besuchsverbot
Corona-Ticker Kempten: Aktuelle Regeln für Schulen und KiTas – Klinikverbund Allgäu verhängt Besuchsverbot
Corona-Ticker: Notbremse im Oberallgäu - Deutschlandweit ruhige Ostern
Corona-Ticker: Notbremse im Oberallgäu - Deutschlandweit ruhige Ostern

Kommentare