„Radeln for Future“

Radeldemo als Dank

Viele Radfahrer und ihre Füße und Räder sind zu sehen.
+
Lob und gleichzeitig Ansporn soll die Critical-Mass-Demo am Freitag, 23. Juli, um 17 Uhr sein.

Kempten - Mit der Aktion wollen sich der ADFC Kempten-Oberallgäu und Fridays For Future beim Kemptener Stadtrat bedanken: Sie rufen am Freitag, 23. Juli, zur Critical-Mass-Raddemo auf - für die Verkehrswende, für saubere Luft, für ein besseres Klima. Start ist um 17 Uhr am Hildegardplatz.

Diesmal lautet das Motto „#Stadtrat #Kempten, weiter so! 🚲❤“.

„Wir wurden gefragt, ob dieses Motto ironisch gemeint sei. Kurze Antwort: Nein, das soll ein echtes Lob sein“, schreiben ADFC und Fridays for Future in ihrer Einladung.
Denn in der kommenden Sitzung des Ausschusses für Mobilität und Verkehr stehe kein Radverkehrs-relevantes Thema zum Beschluss auf der Tagesordnung. „Das ist schade, denn in der letzten Sitzung des Ausschusses für Mobilität und Verkehr wurden so viele Beschlüsse in unserem Sinne gefasst. Da sind wir in Feierlaune herausgegangen. So etwas gab es in Kempten noch nie. Wir möchten, dass weiterhin in diesem Tempo Beschlüsse pro Radverkehr gefasst werden.“

Die „Radeln for Future“ Critical-Mass-Raddemo feiert das Fahrrad: „Wir sind die Gegenbewegung zur alltäglichen Blechlawine in unserer Stadt.“

Eine Bewegung von Radfahrenden für Radfahrende, soll gestartet werden, damit sich Radverkehrsbedingungen verbessern.
Die teilnehmenden Radfahrer fordern stärkere Berücksichtigung und mehr Aufmerksamkeit für die Belange der Radfahrenden: bei der Verkehrsplanung, durch andere Verkehrsteilnehmer, durch die Politik.


Der ADFC und Fridays for Future werben für einen Umstieg: weg vom Auto, weg vom immensen Flächen- und Energieverbrauch, weg von Lärm, Dreck und Luftverschmutzung – hin zu umweltfreundlicher Fortbewegung, hin zu einer fahrradfreundlichen Stadt Kempten, so die beiden Veranstalter.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FDP-Spitzenmann Christian Lindner zu Besuch im Allgäu
Kempten
FDP-Spitzenmann Christian Lindner zu Besuch im Allgäu
FDP-Spitzenmann Christian Lindner zu Besuch im Allgäu
»Schockanrufer« testen neue Betrugsmasche
Kempten
»Schockanrufer« testen neue Betrugsmasche
»Schockanrufer« testen neue Betrugsmasche
Richtungsweisende Entscheidungen in Dietmannsried
Kempten
Richtungsweisende Entscheidungen in Dietmannsried
Richtungsweisende Entscheidungen in Dietmannsried
Rechtsaufsichtsbehörde prüft Beschuldigungen gegen die Gemeinde Haldenwang
Kempten
Rechtsaufsichtsbehörde prüft Beschuldigungen gegen die Gemeinde Haldenwang
Rechtsaufsichtsbehörde prüft Beschuldigungen gegen die Gemeinde Haldenwang

Kommentare