»Eine super Idee«

Hinterhofkonzert in bienenfreundlichem Ambiente

in einer Straße in Kempten in der Stiftsstadt mit Häusern, Pavillon und einem üppigen Garten spielen drei Musiker ein Konzert, Erwachsene und Kinder aus der Nachbarschaft hören zu.
+
Nektar für die Bienen, Hörgenuss und Geselligkeit für die Gäste beim Hinterhofkonzert in der Stiftsstadt.
  • VonChristine Tröger
    schließen

Kempten – „Es sind alle Feste ausgefallen und ich wollte einfach wieder Leben in dies Stiftsstadt bringen“, nennt Gerhard Zipperlen seinen Beweggrund, eines der TiK-Hinterhofkonzerte zu buchen.

Zum insgesamt besonderen Ambiente in der Stiftsstadt trägt auch der bienenfreundliche Garten bei, den der Vorsitzende des Kleinkunstvereins Klecks und seine Frau Julia Wehnert, Geschäftsführerin Bund Naturschutz Kempten-Oberallgäu, für das Publikum vor allem aus der nahen Nachbarschaft geöffnet haben. Durch alle Generationen war vor allem ein Satz immer wieder zu hören: „Eine super Idee!“

Dass das Konzert von Rainer Hartmann, Michael Schönmetzer und Corinne Steudler gefallen hat, war nicht nur am Applaus zu hören. Auch die Spendenbox zugunsten des Bunten Kreises wurde kräftig bedient. Und selbst der Wettergott hatte ein Einsehen: Der lang vorher angekündigte Regenschauer wartete brav, bis die Show zu Ende war. Für ein bisschen Smalltalk unter Nachbarn mit Häppchen und Getränken boten Sonnensegel & Co. im duftenden Grün ausreichend Schutz.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FDP-Spitzenmann Christian Lindner zu Besuch im Allgäu
Kempten
FDP-Spitzenmann Christian Lindner zu Besuch im Allgäu
FDP-Spitzenmann Christian Lindner zu Besuch im Allgäu
Richtungsweisende Entscheidungen in Dietmannsried
Kempten
Richtungsweisende Entscheidungen in Dietmannsried
Richtungsweisende Entscheidungen in Dietmannsried
»Schockanrufer« testen neue Betrugsmasche
Kempten
»Schockanrufer« testen neue Betrugsmasche
»Schockanrufer« testen neue Betrugsmasche
Rechtsaufsichtsbehörde prüft Beschuldigungen gegen die Gemeinde Haldenwang
Kempten
Rechtsaufsichtsbehörde prüft Beschuldigungen gegen die Gemeinde Haldenwang
Rechtsaufsichtsbehörde prüft Beschuldigungen gegen die Gemeinde Haldenwang

Kommentare