1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kempten

Veranstaltungen, Sportstadien, Kinos: Lockerungen setzen sich fort

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Menschen schauen sich Bilder in einer Ausstellung ang
Ohne Maske in Ausstellungen und Museen: Entscheidet sich ein Veranstalter für die 2G- oder 3Gplus- Regelung, ist das ab 6. Oktober wieder möglich. 3Gplus heißt geimpft, genesen und PCR-getestet. © Symbolbild: serezniy

Allgäu - Das bayerische Kabinett setzt seine Lockerungsserie fort. Mit 2G oder 3G plus ist vieles wieder möglich.

Nachdem Discotheken ihre Türen unter Einhaltung von 2G und 3G plus wieder öffnen dürfen, soll es diese Möglichkeit nun auch für weitere Veranstaltungen oder Kulturstätten geben. Wie Staatskanzleichef Florian Herrmann (CSU) gestern Abend erklärte, treten mit Mittwoch, 6. Oktober wieder Änderungen in Kraft.

Ab diesem Zeitpunkt sind in allen Bereichen, in denen aktuell die 3G-Regel gilt, dann 2G (geimpft, genesen) bzw. 3G plus (geimpft, genesen, PCR-getestet) möglich. In diesem Fall sind dann Mindestabstand und Maskenpflicht aufgehoben. Personenobergrenzen und Alkoholverbote seien ebenfalls hinfällig. Ob sie diese Möglichkeit nutzen, hänge allerdings von den Betreibern und Veranstaltern ab.

Änderungen in diese Richtung sind etwa in Sportstätten, Theater, Opern, Kinos, Museen, Tagungen, Kongress, Bibliotheken, Musikschulen möglich.

Für die Nutzung der neuen Freiheiten sind allerdings strenge Zutrittsregelungen einzuhalten, wie Identitätsfeststelöung und Kontrollen des Impfstatuts bzw. Testzertifikate. Wer sich als Veranstalter nicht an diese Auflagen halte, der müsse 5.000 Euro Strafe berappen. Auf die Teilnehmer, die gegen die Regel verstoßen, entfielen 250 Euro Bußgeld.

Schüler würden ohnehin dreimal die Woche getestet, für sie gelte auch hier eine Ausnahme.

Tanzen in Gastronomie wieder erlaub

Wer auf einer Familienfeier das Tanzbein schwingen will, kann dies nun wieder tun, sofern sich der Wirt in seiner Gaststätte für 3G plus entscheidet.

Auch das Trinken und Essen am Tresen in Schankwirtschaften ist wieder erlaubt.

Corona-Tests in Österreich weiterhin gratis

Während in Bayern die Corona-Schnelltests ab dem 11. Oktober kostenpflichtig sind, hat Österreich die Gratis-Schnelltests bis März verlängert.

Auch interessant

Kommentare