Festivalprogramm startet am Vorabend der Eröffnung

Der Jazzfrühling zieht ein

+
Das Landes-Jugendjazzorchester Bayern gibt am Donnerstag, 5. Mai, im Stadttheater ein Konzert.

Kempten – Bald ist es wieder so weit – vom 30. April bis 8. Mai wird sich die Allgäumetropole wieder in ein Mekka des Jazz verwandeln, wenn der inzwischen 32. Kemptener Jazzfrühling auf kleinen und großen Bühnen die Konzertbesucher in seinen Bann ziehen wird. Neu ist, dass der Kemptener Jazzfrühling heuer eine Vorband hat – The Bluesbrothers – , die am Freitag, 29. April, im Parktheater auftritt.

Eröffnet wird der 32. Kemptener Jazzfrühling am Samstag, 30. April, um 12 Uhr auf dem Rathausplatz mit der New Orleans Brass Connection und den Lokalmatadoren Babel and the Goodmen, flankiert von vielen weiteren Konzerten in Kemptens Innenstadt. Der vor zwei Jahren wiederbelebte Jazzband-Ball mit „Swing tanzen verboten!“ lädt dann am Abend dazu ein, das Tanzbein zu schwingen. Eine kleine, feine Konzertreihe präsentiert sich auch dieses Jahr wieder im THEaterOben. Am Sonntag, 1. Mai, steht dort Stephan-Max Wirth Experience auf der Bühne. Wirths Saxophon in Verbindung mit sensiblem Schlagzeugspiel, einem volltönenden Bass und einer facettenreichen Gitarre ergeben eine Musik im Zentrum des heutigen Jazz mit Blick darüber hinaus. Rom-Schaerer-Eberle tags darauf stellt, so NDR Info, ein „alpines Trio mit überbordender Musikalität“ dar – ist einfach grandios. Und am Dienstag, 3. Mai, ist das Basler Trio VEIN im THEaterOben zu hören – es tritt zusammen mit dem Altsaxophonisten Greg Osby, der einen Platz in der ersten Riege der zeitgenössischen Jazzmusiker innehat, auf. Die FAZ schrieb von einem „Konzert einer geradezu abgehobenen Sonderklasse“. Außerdem treten zum Beispiel im Blues Café das Ecco DiLorenzo Jazz Quartett, The Sazerac Swingers und das Terrence Ngassa Quartett auf, im Haus Hochland ist Wolfgang Lackerschmid & The Brazilian Trio ebenso zu hören wie Organ Explosion.

Zum dritten Mal wird heuer der Hansjürg-Hensler-Jazz-Wettbewerb ausgetragen, bei dem vier aufstrebende Bands um den ersten Preis – eine fertig organisierte Tour durch bayerische Clubs – gegeneinander antreten. In der rein akustisch ausgerichteten Konzertreihe „Jazzperlen“ garantieren das Stephan Becker Trio zusammen mit dem Sänger Kenny Wesley einen beeindruckenden Abend und auch Andreas Dombert und Chris Gall mit der selten gehörten Instrumentenkombination Gitarre und Klavier lassen aufhorchen.

"Jugend jazzt" in Kempten 

Ein besonderes Ereignis ist in diesem Jahr, dass zeitgleich die 14. Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ in Kempten stattfinden wird. Junge Bigbands – 300 MusikerInnen zwischen 13 und 24 Jahren – aus ganz Deutschland treffen in diesem Zeitraum aufeinander, um sich auszutauschen, gemeinsam zu musizieren und natürlich, um einen der begehrten Förderpreise zu gewinnen. An drei Tagen finden an verschiedenen Veranstaltungsorten spannende Wertungsrunden, Konzerte, Workshops und Sessions statt. Am Donnerstag, 5. Mai, gibt das Landes-Jugendjazzorchester im Stadttheater ein Konzert und am Samstag, 7. Mai, haben ausgewählte TeilnehmerInnen die Möglichkeit, zusammen mit der NDR Bigband und Omar Sosa im Stadttheater auf der Bühne zu stehen. Das Abschlusskonzert der Bundesbegegnung findet am Sonntag, 8. Mai, im Stadttheater statt.

Weitere Informationen zum Kemptener Jazzfrühling sind im Internet unter www.klecks.de zu finden. kb

Meistgelesene Artikel

Kunst, Kaffee, Kuchen und Kreativität

Kempten – Nicht nur Information, auch Mitmachen war angesagt beim Tag der offenen Tür in der Kunstschule Kempten der vhs. Seit September 2016 bietet …
Kunst, Kaffee, Kuchen und Kreativität

Lernlandschaft statt Klassenzimmer

Kempten – Die Haubenschloßschule soll sich im Rahmen der noch anstehenden Sanierungsmaßnahmen zu einer Lernlandschaft mit einem kind- und …
Lernlandschaft statt Klassenzimmer

Renaissance der Druckerkunst

Kempten – Ist es die Sehnsucht nach Entschleunigung und/oder dem als wahrhaftiger empfundenen „Hand-Werk“ und/oder dem nicht immer ganz so Perfekten? …
Renaissance der Druckerkunst

Kommentare