Talentsicherung gelingt

Kemptener Nachwuchskletterer erfolgreich bei den Bayerischen Meisterschaften

+
Timo Ossig

Kempten – Mit zwei bayerischen Meistertiteln, drei weiteren Podestplätzen und Finaleinzügen kamen die Nachwuchskletterer der DAV-Sektion Allgäu-Kempten von den bayerischen Jugendmeisterschaften zurück.

Bei der Trainingsarbeit werden die Sektionstrainer seit kurzem von einem prominenten Trainer unterstützt. Lange hatten die Kletterer auf die ersten Wettkämpfe nach der Corona-Pause warten müssen: Nun durften endlich wieder die ersten Kletterwettkämpfe in Bayern – wenn auch noch ohne Zuschauer und unter strengen Hygieneauflagen – stattfinden. So trafen sich Bayerns beste Nachwuchskletterer am vergangenen Wochenende im LandesLeistungszentrum in Augsburg zur Bayerischen Meisterschaft im Lead – der Kletterdisziplin mit Seil. 

Dabei konnte das Team der DAV-Sektion Allgäu Kempten mit einer starken Teamleistung überzeugen und sogar einen bayerischen Meistertitel mit nach Hause nehmen: Timo Ossig kletterte in der Jugend C (Jg. 2007 und 2008) souverän mit Topbegehungen in allen drei Runden zum Sieg. Ossig hatte bereits im Vorjahr alle Wettkämpfe, bei denen er angetreten war, gewinnen können und knüpfte nun nach einem kleinen „Ausrutscher“ mit Platz zwei bei der Bayerischen Meisterschaft im Speed zwei Wochen zuvor in Rosenheim wieder an seine Siegesserie an. Ebenfalls den Sprung ins Finale der gleichen Altersklasse schaffte Jonas Wagner – er belegte am Ende Rang sieben. Wagner hatte wie Ossig bei der BM Speed mit Platz drei bereits einen Podestplatz bei den Bayerischen Meisterschaften erklettern können. Bei der weiblichen Jugend C kletterte Lisa Keller nur hauchdünn am Podium vorbei. 

Sie erreichte zusammen mit einer weiteren Starterin die drittbeste Höhe, musste aber aufgrund der schlechteren Vorrundenplatzierung mit dem undankbaren vierten Platz Vorlieb nehmen. Mit Paulina Kaderabek auf Platz sieben war eine weitere Kemptnerin im Finale vertreten. Kaderabek hatte zuvor bei der BM Speed mit neuer persönlicher Bestzeit den bayerischen Speedtitel nach Kempten holen können. Und auch in der Jugend B (Jg. 2005 und 2006) waren die Kemptener im Finale vertreten: Carla Schirutschke fehlte nur ein Griff zum Podium – so wurde sie mit ihrer Wertung Fünfte. Auch sie hatte bereits bei der bayerischen Speed-Meisterschaft als Zweite auf dem Podium gestanden. Für die Trainer der Kemptener DAV-Sektion war das gute Abschneiden bei den bayerischen Meisterschaften ein Indiz, dass die Kids gut über die Corona-Zeit gekommen waren. Bis Training in den Kletterhallen wieder möglich war, hatten die Trainer ihre Schützlinge per Video mit Aufgaben versorgt und darauf gehofft, dass die Form zu Hause an Trainingsbalken, Klimmzugstangen und Heim-Kletterwänden einigermaßen aufrechterhalten werden kann. 

Unterstützung bei der Trainingsplanung bekamen die Sektionstrainer dabei von einem prominenten Kollegen: Seit Mai verstärkt der deutsche Senioren-Nationaltrainer Maxi Klaus das Trainerteam der DAV-Sektion. Klaus hat sein Engagement bei der Nationalmannschaft reduziert, um wieder mehr im heimischen Allgäu sein zu können. Die Kemptner DAV-Sektion, in der Klaus‘ eigene Kletter- und Trainerkarriere begann, sicherte sich daraufhin die Dienste des profilierten Trainers und schuf eine hauptamtliche Trainerstelle für den Leistungssport. 

Damit ist die Kemptener Sektion die erste Sektion in Deutschland, die einen hauptamtlichen Leistungssport-Trainer beschäftigt. Zusammen mit den ehrenamtlichen Trainern im Team und dem für Leistungssport zuständigen Mitarbeiter der Sektion soll nun in den nächsten Jahren ein Leistungs- und Talentstützpunkt in Kempten aufgebaut werden, der dem bayerischen Regionalstützpunkt und dem Landeskader zuarbeitet. Der DAV Landesverband honorierte diese Bestrebungen bereits 2019 mit der Auszeichnung „Talentsichtungszentrum des Bergsportfachverbands Bayern“ – mit der höchsten Punktzahl aller bayerischen Talentsichtungszentren. 

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roland Lowinger zum neuen Präsidenten des TV Kempten gewählt
Roland Lowinger zum neuen Präsidenten des TV Kempten gewählt
Neue Partei DieBasis stellt sich zur Landtags- und Bundestagswahl
Neue Partei DieBasis stellt sich zur Landtags- und Bundestagswahl

Kommentare