Kemptener Narren unterwegs

Im Rahmen ihres Narrenballs sammelte die Rottachgilde fleißig Geld zugunsten der Wärmestube. BRK-Kreisvorsitzende Heidi Lück (v.l.)) freut sich unter den Augen von Bürgermeister Josef Mayr (CSU) über die Spende von Horst Bräuninger (Vorstand Rottachgilde). Foto: privat

Nachdem die Kemptener Narren jüngst im Kolpinghaus ihren traditionellen Narrenball gefeiert haben, bereiten sie sich nun auf den Rathaussturm am gumpigen Donnerstag, 3. März, vor. Am kommenden Samstag, 5. März, zieht dann ab 13.33 Uhr beim Kemptener Faschingsumzug der große Gaudiwurm durch die Innenstadt.

Allerlei Karneval gab es jetzt beim Narrenball der Rottachgilde zu sehen. Der komplette Elferrat, das Prinzenpaar, Prinzessin Carolin I. und ihre närrische Hoheit Prinz Kevin I. waren ebenso mit von der Partie wie die Funkenmariechen der Jugend- und Juniorengarde. Als Tanzmariechen Katharina Schleich tanzte, hielten es die zahlreichen Gäste im vollbesetzten Kolpingsaal nicht mehr auf ihren Stühlen aus. Verschiedene Garden stürmten die Bühne und präsentierten neben den Gardetänzen auch Showtänze zum Thema Musical. Komödiant Werner Schleich aus Landsberg am Lech sang wie Elvis Presley und Zeremonienmeister Richard W. Brunner trat als Andrea Berg auf. Am gumpigen Donnerstag, 3. März, führt die Rottachgilde beim Rathaussturm um 11.11 Uhr ein Zirkusspektakel unter dem Namen Zirkus Narasanni auf. OB Dr. Ulrich Netzer (CSU) sollen außerdem die Leviten gelesen werden. Am Faschingssamstag, 5. März, startet um 13.33 Uhr einmal mehr der große Gaudiwurm (Faschingsumzug) durch die Innenstadt. Insgesamt nehmen knapp 70 Gruppen und Vereine daran teil. Für den Umzug werden noch bezahlte Abzeichenverkäufer gesucht. Infos bei Horst Bräuninger unter 0831/93608.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Breitbandausbau: Versorgungslücken schließen
Breitbandausbau: Versorgungslücken schließen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei

Kommentare