Kempt'ner Frauenliste vergibt "Goldenen Apfel"

Gradmann ausgezeichnet

+
Margarete Gradmann erhält den „Goldenen Apfel”.

Kempten – Den „Goldenen Apfel 2012“ der Kempt’ner Frauenliste erhielt jetzt Margarete Gradmann. Gradmann ist seit vielen Jahren Vorsitzende der „Freunde der Kemptener Museen“ (fkm), Gründungsfrau des Fördervereins Beginenhaus und aktiv im Seniorenclub der Pfarrei Mariä Himmelfahrt. 

Im Jahr 2010 wurde der fkm-Vorsitzenden vom bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer die „Goldene Ehrennadel“ überreicht. Ihrem Ehemann Uli Gradmann, den sie die vergangenen Jahre gepflegt hat, ermöglichte sie auch im Rollstuhl noch die Teilnahme am kulturellen Leben der Stadt Kempten.

Aufrechte Art

Den „Goldenen Apfel” der Frauenliste erhält Gradmann für ihr vielfältiges Engagement für Kunst und Kultur in Kempten, aber vor allem für ihre aufrechte Art, auch unbequeme Positionen zu vertreten, wenn sie diese als richtig erkannt hat. Gradmann sei eine Frau, die sich den Luxus einer eigenen Meinung leiste, hieß es jetzt in der Laudatio anlässlich der Übergabe der Auszeichnung. „Die höchste Form des Glücks ist ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit“, schmunzelte die Preisträgerin bei der Übergabe des Goldenen Apfels.

Katharina Babl, Vorsitzende der Frauenliste, führte durch den Abend, Birgit Kata hielt die Laudatio und Stadträtin Elisabeth Slavicek überreichte mit Katharina Babl den „Goldenen Apfel 2012“, den die Künstlerin Birgit Klügel in diesem Jahr als Gemälde gestaltete.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Duo „Mariposa“ und Brunhilde Sobott bestückte mit den Damen der Frauenliste das Buffet.

Auch interessant

Meistgelesen

Feiern verbindet
Feiern verbindet
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare