Kinder lernen "upcyceln"

Myrna Bindewald (v.l.), Nimue Tauscher, Hannah Schmid, Verena und Daniel Merk präsentieren stolz ihre selbstgemachten Milchkarton-Geldbeutel. Foto: privat

Am bundesweiten Aktionstag Nachhaltigkeit waren jetzt Kinder in die Kempodium-Ferienwerkstatt eingeladen. Sie konnten dabei ausprobieren, was aus Dingen die sonst im Abfall oder Recycling landen, Schönes und Praktisches gebastelt werden kann.

Diese kreative Form der Wiederverwertung wird als Upcycling bezeichnet. Meist ent- stehen außergewöhnliche Gebrauchs- oder Dekorationsgegenstände. Das Kempodium will mit diesem Aktionstag auch auf seine offenen Werkstätten und das Kaufhaus „Allerhand“ hinweisen. Beide Einrichtungen ermöglichen die Reparatur oder Wiederverwertung gebrauchter Gegenstände. So können Selbermacher in der offenen Werkstatt Möbel aufarbeiten, beispielsweise solche, die im Gebrauchtwaren-Kaufhaus „Allerhand“ von Mitbürgern abgegeben wurden. Bei der Ferienaktion des Kempodium wurden am Vormittag fest verschließbare Geldbeutel aus Milchkartons hergestellt und verziert, am Nachmittag entstanden viele bunte Blumen aus gebrauchten Plastikflaschen und alten Illustrierten.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare