Knapp verloren

Trotz guter Leistungen schieden Lisa Schmid und Nico Drexel vom 1. Kemptener Karate Dojo im TVK vor kurzem bei der Europameisterschaft im türkischen Izmir vorzeitig aus. Beide traten in der Disziplin Kumite (Freikampf) an.

Schmid startete vergangenen Freitag bei den Jugendlichen in der Gewichtsklasse bis 54 Kilogramm. Im ersten Kampf lieferte sie sich ein spannendes Duell mit einer Israelin. Nach regulärer Kampfzeit stand es 3:3 unentschieden. In der Verlängerung zeigte die 15-jährige Allgäuerin dann ihre Klasse und gewann den Kampf noch mit 6:3 Punkten. In der zweiten Runde musste sie gegen eine Kämpferin aus Montenegro ran. Die Osteuropäerin setzte einen Fußschlag zum Kopf, der ihr drei Punkte einbrachte. Schmid bäumte sich noch einmal auf, schaffte es aber nicht mehr aufzuholen und musste sich schließlich mit 2:4 geschlagen geben. Das Erreichen der zweiten Runde ist aber trotzdem eine gute Leistung. Drexel trat am Samstag bei den Junioren bis 76 Kilogramm an. Ihn erwartete im ersten Kampf ein Engländer. In einem sehr engen Duell, indem der 17-jährige Kemptener viel Kampfgeist bewies, unterlag er am Ende jedoch knapp mit 1:2 Punkten und verpasste den Einzug in die nächste Runde. "Nichts zu verlieren" „Schade, ich habe der Lisa eine Platzierung unter den ersten drei zugetraut“, meinte der Kemptener Trainer Siggi Drexel, als er vom Ergebnis hörte. Man müsse auf so einem hochkarätig besetzten Turnier aber erst einmal die erste Runde überstehen bzw. sich erst einmal dafür qualifizieren, fügte er an. „Nico hatte nach seiner überraschenden, kurzfristigen Nominierung (der KREISBOTE berichtete) nichts zu verlieren. Schade, dass er nur einmal kämpfen konnte“, ordnete Drexel die Leistung seines Sohnes ein. Mehr zur Karate-Europameisterschaft in Izmir lesen Sie in der nächsten KREISBOTEN-Ausgabe.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare