Keine Freigabe

Sicherheit nicht gewährleistet

+
Die König-Ludwig-Brücke bleibt aus Sicherheitsgründen weiterhin gesperrt.

Kempten – Laut OB-Büro bleibt die König-Ludwig-Brücke über die Iller in Kempten aus Sicherheitsgründen weiterhin gesperrt. Die Standsicherheit der bauhistorisch bedeutenden Holzbrücke sei für den bisherigen Geh- und Radverkehr nicht mehr ausreichend.

Dies hätten nun die Untersuchungen ergeben, für deren Durchführung das Bauwerk aus dem frühen Eisenbahnzeitalter im Oktober 2013 gesperrt worden war (der Kreisbote berichtete). Zum Erhalt der Brücke würden derzeit verschiedene Sanierungskonzepte mit Kostenabschätzungen erstellt und Fördermöglichkeiten geprüft. Diese Konzepte sollen dann im Planungs- und Bauausschuss vorgestellt und beraten werden, um in den Haushaltsberatungen für 2015 beachtet werden zu können.

Seit der Sperrung im vergangenen Herbst sei eine detaillierte Vermessung durchgeführt und beidseitig ein provisorischer Witterungsschutz angebracht worden. Die Unter- suchungen zur genauen Schadenkartierung an der König-Ludwig-Brücke seien noch nicht komplett abgeschlossen, so das OB-Büro. Fest stehe allerdings schon, dass die Hauptschäden der Brücke im Bereich des unteren Tragbalkens der Holzkonstruktion liegen, wo Fäulnis festgestellt worden sei. Außerdem seien die Schwellen im Holzfachwerk massiv beschädigt – für das Tragverhalten der gesamten Brücke insofern problematisch, da an den Schwellen die gesamte Lastverteilung im Holzfachwerk erfolge. Schäden würden dazu auch die vertikalen Stahlelemente aufweisen, die Obergurt und Untergurt zusammenhielten und zum Teil erneuert werden müssten.

Eine parallel zur Schadenkartierung erstellte vorläufige statische Berechnung der Brücke habe ergeben, dass die Brücke wegen der festgestellten Schäden nur noch unter Eigengewicht eine ausreichende Stand- sicherheit besitze. Nehme man Eigengewicht plus Verkehrslasten der Geh- und Radwegbrücke, sei die Standsicherheit nur noch bis circa 30 Prozent dieser Verkehrslast gegeben. Darüber hinaus liegende Beanspruch- ungen könnten nicht mehr abgetragen werden und würden so zu weiteren Schäden führen. Somit könne die König-Ludwig-Brücke aus Sicherheitsgründen vor einer Sanierung nicht mehr für den öffentlichen Verkehr freigegeben werden, teilte das OB-Büro mit.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren
Bienen sterben leise – ganze Völker gehen verloren

Kommentare