Konzertierte Aktion

Dank des Zusammenschlusses vieler kann der bekannte Kinderbuchautor Paul Maar für die neue Lindenberger Kultur-Reihe gewonnen werden. Foto: Veranstalter

Schöne Worte, feine Texte, lustige Reime, hintergründige Wortspiele und scharfsinnige Kommentare – all dies und noch viel mehr erwartet Kulturinteressierte bei der neuen Literaturreihe „Wortgewandt“ in Lindenberg. Start der neuen Kulturserie ist am 14. Juni mit der „Lesebühne” bei Buch Netzer.

Für diese neue Kultur-Reihe haben sich mehrere Veranstalter in Lindenberg zusammengefunden und ein gemeinsames Programm rund um Worte, Texte und Literatur für das Jahr 2012 aufgelegt. Beteiligt sind die beiden Buchhandlungen Buch Netzer und BUCH&Handlung, die Stadtbücherei, die Volksbankgalerie sowie das Kultur- und Gästeamt Lindenberg. Durch diese Bündelung von Veranstaltern ist es gelungen, auch große Namen wie zum Beispiel den berühmten Kinderbuchautor Paul Maar nach Lindenberg zu bekommen. Er kommt am 23. Juni um 17 Uhr in den Löwen-Saal und nimmt seine kleinen wie großen Zuhörer auf eine musikalisch-literarische Reise in den Orient mit. Er liest aus seinem neusten Werk „Das fliegende Kamel“ zusammen mit den Schauspielern Vassili Toussa und Wolfgang Krebs Schelmengeschichte von Nasreddin Hodscha, musikalisch umrahmt von der Capella Antiqua Bambergensis. Doch nicht nur die großen Namen haben ihren Platz im Programm. Es ist eine Mischung aus einheimischen Literaten und überregional bekannten Autoren. Eröffnet wird die Reihe mit einer Lesebühne am 14. Juni bei Buch Netzer. Organisiert wird dieser dem Poetry Slam ähnliche Vortrag von Texten von zwei Gymnasiasten, darunter Alexander Meier aus Lindenberg. Alle mit im Boot Weiter geht es mit literarisch begleiteten Ausstellungen in der Volksbankgalerie, Gisela Dobler macht wunderbar kreative Vorlesestunden in der Stadtbücherei für Kinder, der Lindenberger Autorenkreis „Federkiel” ist natürlich ebenso dabei wie Manfred Menzel vom Bodensee mit einer kulinarischen Tragikomödie im Gepäck. Kulinarisch geht es auch bei Axel Hacke zu. Der „Popstar unter den deutschen Kolumnisten“, wie er von der Presse gerne genannt wird, ist unter anderem als Autor der Kolumne im Magazin der Süddeutschen Zeitung bekannt sowie durch den „Weißen Neger Wumbaba“. Am 18. September liest er um 20 Uhr im Lindenberger Löwen-Saal aus seinem neusten Werk „Oberst von Huhn bittet zu Tisch“ – einer Sammlung verdrehter, poetischer und komischer Übersetzungen von ausländischen Speisekarten ins Deutsche. Aber natürlich hat er neben seinem jüngsten Werk wie immer sein Gesamtwerk bei der Lesung dabei. Neben den eher klassischen Lesungen mit oder ohne Musik sind auch ein Wortbeat-Sprach-Musik-Kabarett sowie ein Poetry Slam im Programm der neuen Reihe. Das Wortgewandt-Programm erhalten Kulturinteressierte unter anderem bei den genannten Veranstaltern. In dem Programm integriert ist ein Literaturpass: Besucher, die eine bestimmte Anzahl von Veranstaltungen besuchen, bekommen einen Gutschein, der in einer der beiden Buchhandlungen einzulösen ist oder bekommen von der Volksbankgalerie eine der Fiben von Lisa Kölbl-Thiele. Mehr Informationen zu den Veranstaltungen gibt es im Kultur- und Gästeamt Lindenberg unter der Telefonnummer 08381/80 327 oder im Internet unter der Adresse www.lindenberg.de.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare