Kabel Deutschland nimmt WLAN-Hotspots in Betrieb

Surfen für unterwegs

+
Noch 148 Mails checken: Per WLAN können die Passanten in der Kemptener Innenstadt ab sofort auch unterwegs im Internet surfen.

Kempten – Seit Dienstagnachmittag kann jeder mit seinem Smartphone oder Laptop in der Kemptener Innenstadt im Internet surfen – zumindest für eine halbe Stunde, danach will Anbieter Kabel Deutschland Geld sehen.

Sieben sogenannte WLAN-Hotspots hat der Konzern in den vergangenen Wochen eingerichtet. Am Dienstag erfolgte die Inbetriebnahme. Die WLAN-Hotspots machen ab sofort in der Innenstadt ein mobiles Surfen im Internet möglich. Während für Kabel-Deutschland-Kunden das Angebot grundsätzlich kostenlos ist, können die Nutzer anderer Anbieter zumindest 30 Minuten umsonst im World Wide Web unterwegs sein. 

Um das möglich zu machen, hat Kabel Deutschland nach eigenen Angaben in den vergangenen Wochen verschiedene Verteilerkästen im Stadtgebiet mit sogenannten WLAN-Hauben ausgerüstet. „Die mobile Nutzung des Internets ist ein wichtiger Baustein der Gesellschaft“, so Bürgermeisterin Sibylle Knott (FW), die zusammen mit Dr. Adrian von Hammerstein, Vorstandsvorsitzender von Kabel Deutschland, die Inbetriebnahme am Dienstag vornahm. „Auch in unserer Stadt wird mobiles Internet in den nächsten Jahren an Bedeutung gewinnen“, so Knott weiter. Von den neuen WLAN-Hotspots würden nicht nur die Kemptener, sondern auch die zahlreichen Besucher und Touristen profitieren, ist sie sich sicher. 

Mit dem Start des WLAN-Angebots erhalten Nutzer von Smatphons, Tablet-PCs oder Notebooks nach Angaben von Kabel Deutschland an sieben Hotspots in der Innenstadt einen Hochgeschwindigkeits-Internetzugang. Die sieben Hotspots befinden sich am Schlößle 1, in der Gerberstraße 18, in der Königstraße 2, in der Memmingerstraße/Landwehrstraße, im Pfeilergraben, am Rathausplatz 13 und am St.-Mang-Platz 3. Jedem Nutzer stehen zunächst 30 Minuten kostenfreies surfen zu. Kunden von Kabel Deutschland, die sich vorher im Kundenportal registrieren, erhalten einen unbegrenzten kostenlosen Zugang, kündigte Adrian von Hammerstein an.

Matthias Matz

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare