Kottern geht die Luft aus

Der TSV Kottern hat seine letzte kleine Chance auf den Relegationsplatz in der Landesliga Süd verspielt. Die Kemptener Vorstädter unterlagen dem bereits als Meister und Aufsteiger in die Bayernliga feststehenden SB DJK Rosenheim mit 0:3.

Die erste Halbzeit war sehr abwechslungsreich. Beide Mannschaften spielten offensiv und boten eine ansprechende Leistung. Die erste Chance hatten die Kotterner bereits nach fünf Minuten Spielzeit. Wenige Minuten später traf Rosenheim jedoch zur 1:0-Führung. Praktisch im Gegenzug brachte auch der TSV Kottern den Ball im Tor unter, doch der Schiedsrichter gab den Treffer wegen angeblichem Abseits nicht. Bis zur 20. Minute hatte der TSV Kottern durch Patrick Wachter zwei große Tormöglichkeiten, die er jedoch beide vergab. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zeichnete sich Torwart Martin Gruber einmal mehr als guter Rückhalt seiner Mannschaft aus. Er verhinderte mit Bravour und Glück einen größeren Rückstand zur Pause. Die Kraft fehlt In der zweiten Hälfte zollte der TSV Kottern dem hohen Tempo Tribut. Es fehlte die Kraft, das Spiel noch umzudrehen. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhten die Rosenheimer auf 2:0. Christian Geiger hatte kurze Zeit später die Chance zum Anschlusstreffer, doch seinen Freistoß wehrte der Rosenheimer Torwart gerade noch zur Ecke ab. 20 Minuten vor dem Schlusspfiff setzte SB DJK Rosenheim noch einen Treffer zum 3:0-Endstand drauf. Für die Kotterner blieb die Einsicht, dass die Chance zum Relegationsplatz nicht im Spiel gegen den Tabellenführer verspielt wurde, sondern vielmehr zu Hause gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenregion. Hätte man den Kotterner allerdings vor der Saison gesagt, dass sie am Ende um den Aufstieg mitspielen würden, hätte das aber wohl keiner geglaubt.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Zwischen Romantik und Realität
Zwischen Romantik und Realität

Kommentare