Patienten im MVZ Isny gut aufgehoben

Versorgung klappt

+
Das Team des MVZ Isny: Katharina Milz (v.l.), Dr. Astrid Welisch, Theresia Schmid und Irene Kosch.

Isny – Über das Team und das Leistungsspektrum des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) im Isnyer Kran- kenhaus informierte jetzt Dr. med. Astrid Welisch im Kurhaus.

Durch das Hin und Her beim Krankenhaus herrscht bei einigen Bürgern Unsicherheit darüber, ob die medizinische Versorgung nun klappt oder nicht. Derzeit funktioniert aber alles, wie im Kurhaus klar wurde. Bis zur Beendigung der Verhandlungen mit dem Landkreis oder dem Gerichtsurteil am Landgericht Ravensburg gibt es im Isnyer Krankenhaus die Innere Abteilung mit seinen Betten und unabhängig davon auch das MVZ im gleichen Haus. Nur ist das MVZ von der Struktur her aufgebaut wie eine ärztliche Praxis mit festen Öffnungszeiten. 

Drei Ärzte stehen hier im Wechsel für Patienten zur Verfügung. Am Montag Dr. Andreas Halder, dienstags, donnerstags und freitags Dr. Astrid Welisch und am Mittwoch Dr. Klaus Gerster. In ihrem Vortrag im kleinen Saal des Kurhauses ging es Dr. med. Astrid Welisch darum, den Zuhörern klarzumachen wer, wann und wie im MVZ tätig ist. Montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag jeweils von 14 bis 18 und Donnerstag von 15 bis 19 Uhr ist immer jemand im MVZ anzutreffen. 

Dr. Welisch machte jedoch deutlich, dass im Notfall rund um die Uhr das Isnyer Krankenhaus angesteuert werden kann. Dort ist immer ein Arzt zu erreichen. Was im MVZ an Leistungen möglich ist, wurde beim Informationsabend im Kurhaus recht genau aufgeschlüsselt. Ein kleiner Operationssaal ist ebenfalls vorhanden und kleinere Eingriffe oder eben die Erstversorgung sind damit zu bewerkstelligen. Vor allem die Unfallchirurgie als Erstversorger und Diagnostikstufe ist hier zu erwähnen. Verbrennungen, Verbrühungen, Knochenbrüche, und die Sportverletzungen wie Sehnenrisse, Muskelverletzungen und Bandverletzungen werden behandelt. Die Handchirurgie und Fußchirurgie gehen in die gleiche Richtung. Was an chirurgischen Eingriffen außerdem noch gemacht wird, liegt mehr im Bereich der Weichteiltumore, Abszesse und chronischen Wunden. 

Auch die Zulassung zur Behandlung von Arbeits- und Schulunfällen ist vorhanden. Die Orthopädie im MVZ ist vorwiegend das Arbeitsfeld von Dr. med. Astrid Welisch. Zur Orthopädie kann man sich vom Hausarzt überweisen lassen oder das MVZ auch direkt aufsuchen. Genauso sieht es bei der Sportmedizin aus. Auch hier ist Welisch als erfahrene Sportmedizinerin die richtige Ansprechpartnerin. Immerhin bestanden in „glücklicheren“ Zeiten ja auch Pläne, im Isnyer Krankenhaus die Sportmedizin als Standbein unterzubringen. Deutlich wurde auf alle Fälle, dass die OSK so gut es geht den allgemeinen Tendenzen gegensteuert und immer noch mit seinen Leistungen in einem gewissen Rahmen zur Verfügung steht. Manfred Schubert

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Das „Große Loch“ im Fernsehen
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten

Kommentare