Mehrkosten im Ausschuss abgesegnet

Der Umbau des Zumsteinhauses wird rund 300.000 Euro mehr verschlingen als geplant

+
Unvorhergesehenes treibt die Kosten für den Umbau des Zumsteinhauses in die Höhe.

Kempten – Unverhofft kommt oft, heißt es im Volksmund. Das trifft auch für weniger willkommene Dinge zu. Was das Zumsteinhaus betrifft, wird der aktuelle Umbau 300.000 Euro mehr kosten, als ursprünglich geplant.

Die Gründe dafür legte Museumsleiterin Dr. Christine Müller-Horn im Kulturausschuss dar. So sei im Dachgeschoss eine vorher unbekannte Schadstoffbelastung zutage getreten, „die man gut in den Griff bekommen hat“, aber natürlich Kosten verursache. Auch hätten „unplanmäßig“ Bauteile renoviert werden müssen, wie die Dachgauben. Ferner habe man feststellen müssen, dass in den 60er Jahren im ganzen Haus Stahlträger eingebaut worden seien und schließlich seien für die angesiedelten Mauersegler Nistkästen dazugekommen. Im Oktober 2018 soll zumindest das Gebäude fertig sein und seine Einweihung im Dezember gefeiert werden. Die Eröffnung des Museums wurde, wie berichtet, bereits auf Mitte 2019 verschoben.

Christine Tröger

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
"D‘Wageggler" lassen bei Flashmob Hände und Füße nur so fliegen
"D‘Wageggler" lassen bei Flashmob Hände und Füße nur so fliegen
Was passiert im Fenepark und kommt ein Fachmarktzentrum an der Ulmer Straße?
Was passiert im Fenepark und kommt ein Fachmarktzentrum an der Ulmer Straße?
Agrarschau Allgäu begeistert Besucher und Aussteller
Agrarschau Allgäu begeistert Besucher und Aussteller

Kommentare