Harmonie mit Flügel und Akkordeon

Das Kulturforum Isny startet in die neue Konzertsaison

+
Isabella Pinescek und Goran Kovacevic beim Konzert im Refektorium des Isnyer Schlosses

Isny – Den Auftakt machte das Duo Isabella Pinescsek-Huber und Goran Kovacevic, sie eine begnadete Pianistin und er ein Virtuose an seinem Akkordeon. Gut, dass es die Dr. Renate-und-Karl-Stiftung gibt, die nun schon das fünfzigste Mal ein Konzert mit Fördermitteln ermöglicht hat.

Seit 2012 treten die beiden als Duo auf und haben beachtliche Erfolge zu verzeichnen. Isabella Pinescek-Huber muss im Flügel geboren sein, so ist sie mit dem Instrument verwachsen. Dass sie auch noch singt und das genauso im Jazz wie auch im Tango-Rhythmus und mit östlichen Ansätzen zeigt deutlich, mit welch einem Multitalent man hier konfrontiert ist. 

Dazu dann noch Goran Kovacevic, den man sich fast ohne sein Akkordeon kaum vorstellen kann. Bei ihm bekommt man das Gefühl, dass sein Instrument sprechen kann, wenn er es aufnimmt. Die beiden Interpreten haben Blickkontakt, nicken sich zu und dann sollte man erst einmal Maßstäbe und Vergleiche vergessen. Von den ersten Takten an ist die Harmonie der beiden Instrumente da und steigert sich von Stück zu Stück. 

Ein Duo hat sich da zusammengetan, das alle Hochachtung verdient und die große Zuhörerschaft mit auf eine Musikreise nimmt, die in der Zusammenstellung der Stücke von Galliano bis Morricone, von Eigenkompositionen und Wiegenliedern aus östlichen Ländern alles hergibt. Schade, dass auch so ein Konzert irgendwann zu Ende geht. 

Manfred Schubert

Auch interessant

Meistgelesen

Lebenshilfe bittet um Hilfe: "Nähen Sie Mundschutz!"
Lebenshilfe bittet um Hilfe: "Nähen Sie Mundschutz!"
Corona-Krise: Bereits jetzt ist die Lage für manche Kemptener Unternehmen dramatisch
Corona-Krise: Bereits jetzt ist die Lage für manche Kemptener Unternehmen dramatisch
Eier für das anstehende Osterfest ganz natürlich färben bringt nicht nur den Kindern jede Menge Spaß
Eier für das anstehende Osterfest ganz natürlich färben bringt nicht nur den Kindern jede Menge Spaß
Das Coronavirus verändert die Ansichten
Das Coronavirus verändert die Ansichten

Kommentare