Kunstturnerinnen ergattern Titel

Turn-Abteilung des TV Kempten erfolgreich beim Landesturnfest

+
Tolle Platzierungen erreichten die Kunstturnerinnen des TV Kempten beim Landesturnfest.

Kempten – Mit einem bayerischen Meistertitel, zwei Vizemeistertiteln und zwei Bronzemedaillen sowie zahlreichen weiteren tollen Platzierungen kehrten die Kunstturnerinnen am vergangenen Sonntag müde aber zufrieden vom bayerischen Landesturnfest in Schweinfurt zurück.

Das Turnfest, das alle vier Jahre stattfindet und Turnerinnen und Turner aus allen turnerischen Disziplinen zusammenkommen lässt, war in diesem Jahr der Austragungsort für gleich vier hochkarätige Meisterschaften der Kunstturnerinnen. Den Anfang machte am Freitag Nina Maisel (15) in der Leistungsklasse II. Aufgrund der nicht ganz optimalen Wettkampfbedingungen in der Halle fand Maisel am Schwebebalken nicht wie gewohnt in den Wettkampf und musste sich trotz hoher Schwierigkeiten mit einer niedrigen Wertung zufriedengeben. Zwar fand sie danach schnell zu alter Stärke zurück, dennoch reichte es für die Titelverteidigerin des Vorjahres diesmal nur für Rang elf. Für eine Überraschung sorgten dann die Kemptener Seniorinnen. 

In der Altersklasse 25 bis 30 Jahre starteten erstmals Carina Dick und Tamara Nawrocki. Beide turnten im hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld einen tollen Wettkampf und überzeugten mit sicheren Balkenübungen. Mit dem höchsten Ausgangswert am Sprung sowie einer sauberen Darbietung am Stufenbarren sicherte sich Dick verdient die Bronzemedaille. Nawrocki wurde gute Sechste. Franziska Dietrich startete bei den 30 – bis 35 – Jährigen. Sie konnte die Kampfrichter vor allem am Stufenbarren beeindrucken. Aufgrund einer Fußverletzung konnte sie nicht an allen Geräten ihre Leistungen abrufen und verpasste somit den Titelgewinn. „Da bis zum Tag zuvor nicht einmal klar war ob ich mit meinem Fuß überhaupt an den Start gehen kann, habe ich mich dennoch sehr über die Silbermedaille gefreut“, zeigt sich die Ligaturnerin zufrieden. 

Perfekt lief es für Katrin Luzius in der Altersklasse 50 bis 55 Jahre. Sie hob sich ganz klar mit hohen Schwierigkeiten von der Konkurrenz ab und zeigte beispielsweise am Boden einen Flick-Flack und Kippen am Stufenbarren. Dank einer hochkarätigen Darbietung auf der Bank sicherte sie sich mit zwei Punkten Vorsprung den Titel. „Katrin ist ein tolles Vorbild für unsere jüngeren Turnerinnen und ein super Beispiel dafür wie man mit viel Durchhaltevermögen und Willen auch im Turnen noch im Alter erfolgreich sein kann“, freut sich Trainerin Astrid Schober. Am Abend erfolgte dann die Premiere der International Bavarian Open, die in einer ausverkauften Halle vor ungefähr 500 Zuschauern stattfand. Aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Miriam Kartas (16) konnte der TVK keine vollbesetzte Mannschaft stellen. Dennoch gaben Laura Dick (20), Emma Dempf (15) und Franziska Dietrich (30) alles und konnten sich am Ende sogar über den Gewinn der Silbermedaille im Mannschaftswettkampf freuen. 

Ausschlaggebend waren dabei vor allem die saubere Barrenübung von Dick, die erstmals im Wettkampf eine freie Felge und eine Riesenfelge am oberen Holm zeigen konnte sowie die ausdrucksstarke Bodenübung von Dempf, die mit ihrer tollen Darbietung die Halle zum Beben brachte. Aufgrund ihrer schwierigen Tsukaharas am Sprung konnten sich die beiden Kemptenerinnen außerdem im Einzelwettkampf über die Ränge drei und vier freuen und somit eine weitere Medaille für den TVK erturnen. Am Samstag starteten dann die drei Nachwuchsturnerinnen Nina Müller (14), Aurelia Remplik (13) und Sina Heinrich (11) bei den Mehrkampfmeisterschaften, einer Mischung aus Turnen und Leichtathletik. Die kurzen Nächte und anstrengenden Tage des Turnfests hatten den jungen Turnerinnen schon sichtlich zugesetzt, so dass sie in der Leichtathletik vor allem am Weitsprung etwas zu kämpfen hatten. Im Turnen lief es dann bedeutend besser und die drei lieferten die höchsten Wertungen des gesamten Teilnehmerfeldes. Müller freute sich über einen guten vierten Rang, Remplik und Heinrich komplettierten das tolle Teamergebnis auf den Rängen fünf und neun. 

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Gut besucht war die Kreisboten-Fotobox am Donnerstag - ob mit Familie, Freunden oder sogar mit dem Hund
Gut besucht war die Kreisboten-Fotobox am Donnerstag - ob mit Familie, Freunden oder sogar mit dem Hund
Das sind die Samstag-Bilder aus der Kreisbote-Fotobox
Das sind die Samstag-Bilder aus der Kreisbote-Fotobox
Fotostrecke: Besuch auf der Allgäuer Festwoche
Fotostrecke: Besuch auf der Allgäuer Festwoche
Oldtimer-Sternfahrt zum Schluss
Oldtimer-Sternfahrt zum Schluss

Kommentare