Kurzweiliger Betriebsausflug

Die Besucher bei der Begrüßung im Lindensaal in Flawil. Foto: Schubert

Drei Reisebusse brauchte die Stadtverwaltung Isny, um sich zum Betriebsausflug nach Flawil auf den Weg zu machen. Am Mittwoch war die Delegation in der Partnerstadt angemeldet. Die Betriebsräte, Anita Gösele von der Verwaltung und Bürgermeister Rainer Magenreuter hatten ein tagesfüllendes Programm vorbereitet und mit den Schweizer Freunden abgesprochen.

In Flawil angekommen, waren im Lindensaal schon Kaffee und „Gipfeli“ vorbereitet und fünf Franken Begrüßungsgeld gab es auch noch zur Freude der Gäste. Gemeindepräsident Werner Muchenberger begrüßte die Isnyer auf das Herzlichste. Muchenberger betonte, dass sich aus den Kinderfahrten 1947 viele Freundschaften entwickelt haben, die ihren Höhepunkt im Partnerschaftsvertrag fanden, der am 50. Jahrestag der ersten Begegnung 1997 unterzeichnet wurde. „858 wurde unser Dorf als Flawilare urkundlich erwähnt. Flawil ist nun mit rund 10 000 Einwohnern die achtgrößte Gemeinde im Kanton St. Gallen.“ Eine Power-Point-Präsentation mit dem Titel „Wir sind Flawil“ machte die Gäste aus Isny mit dem heutigen Flawil vertraut. Dann ging es weiter in die „Schoki-Fabrik“, wo die Reise in die Welt der Schokoladenherstellung für die Besucher aus Deutschland begann. Beeindruckend war vor allem, wie die automatische Verarbeitung organisiert ist. Trotz der großzügigen „Fütterung“ mit Schweizer Schokolade wurde anschließend das Mittagessen in verschiedenen Flawiler Restaurants eingenommen. Drei geführte Programmpunkte standen schließlich zur Auswahl: Ein Spaziergang durch die Gemeinde, eine Führung durch das romantische Burgau oder eine Culinarium-Tour rund um das leibliche Wohl. Um 18.30 Uhr ging es nach einer netten Verabschiedung und einem Präsent für jeden Teilnehmer zurück auf den Heimweg. Mit einem Zunftbier beim Sommerabendkonzert und der Zunftbaumfeier konnte man dann in Isny den ereignisreichen Tag ausklingen lassen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare