Höhepunkt der fünften Jahreszeit steht bevor

Gelungener Auftakt

+
Das Bergstübel Duo lockt die Senioren mit seiner Musik auf die Tanzfläche.

Isny – Wenn die Narrenzunft „Lachende Kuh“ zu ihren Bällen einlädt, hat sie immer eine ganze Reihe von Programmpunkten zu bieten.

So auch am Freitag beim Seniorenball im Kurhaus am Park. Vor voll besetztem Haus macht es den Narren natürlich auch Spaß ihr Programm „herunter zu spulen“. 

Das Bergstübel Duo lockte die Gäste mit Partyklassikern immer wieder auf die Tanzfläche und auch die bereit gestellten Kuchen und der Kaffee fanden reißend Absatz. Vom Einmarsch der Narrenzunft bis zum Ende des Balles war die Stimmung einfach gut. 

Die kleinen Maskenträger beim Kuhschwänzlertanz, Gruppen aus „Elifs Dance Studio“, die Tanzgruppe in Zombie-Kostümen und der Zunftrat mit seinem Geburtstagsständchen nach einem auf Isnyer Bezüge zugeschnittenen Fasnet-Schlager, in der Version aus dem Jahre 1969 von Lore Bücheler, wurden mit viel Beifall bedacht. Jetzt geht es in die „heiße Phase der diesjähren Fasnetsaison. Der Seniorenball war traditionsgemäß der Auftakt dafür. 

Am morgigen „Gumpigen Donnerstag“ wird um 17 Uhr einmal mehr das Rathaus gestürmt und die Mitarbeiter der Stadtverwaltung aus ihren Büros befreit. Im großen Sitzungssaal wird schließlich mit dem Bürgermeister oder seinen Stellvertretern Tacheles geredet, bevor am Abend der Weiberball im Kurhaus am Park beginnt. Die „Lachende Kuh“ hofft auf viele Besucher zum närrischen Treiben und wird erst nach dem Umzug am Fasnet-Dienstag wieder zur Ruhe kommen. Manfred Schubert

Meistgelesen

Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss

Kommentare