Vorgestellter Plan kann im Foyer des Rathauses eingesehen werden

Lärmschutzaktionsplanung in Isny

+
Dipl. Bauingenieur Wolfgang Wahl bei der Vorstellung der Lärmaktionsplanung.

Isny – Wolfgang Wahl von der Rapp Trans AG – Freiburg hatte zusammen mit der Stadt den Lärmschutzaktionsplan vorgestellt, zu dem die Kommunen verpflichtet sind und der an einigen Stellen durchaus Sinn macht. Im Prinzip ging es am Ende um die L380 und die B12, die beide nicht zum Straßennetz der Stadt gehören, wenn es um Baumaßnahmen geht.

Betroffen in dem Sinne sind einige Anwohner an der Umgehungsstraße L380, für die ein Lärmschutz einen Sinn machen würde. Außerdem an der B12 die Bereiche Schweinebach/Dorenwaid und Großholzleute. Nach den EU-Richtlinien war es eine Verpflichtung der Stadt den Aufstellungsbeschluss zu verabschieden und die damit verbundenen Kosten und Maßnahmen zu übernehmen. In Großholzleute lebt man vor allem in der Hoffnung, irgendwann die Ortsumgehung zu erhalten. Bis das aber soweit ist, kann eine nächtliche Reduzierung der Geschwindigkeit schon eine große Hilfe sein. Der Einbau von dem sogenannten „Flüsterasphalt“ nimmt Bundesweit der jeweilige Kostenträger (Land und Bund) nur vor, wenn der Straßenbelag sowieso erneuert werden müsste.

Die Zuhörerschaft war überschaubar, das Thema offensichtlich nur für Betroffene interessant. Die Ortsvorsteher hatten sich selbstverständlich dazu eingefunden und auch die nötigen sachbezogenen Fragen gestellt. Immerhin war die Lärmaktionsplanung schon zweimal Tagesordnungspunkt im Gemeinderat. Erst zur Information, dann zur Beauftragung von der Firma Rapp und nun als Bürgerinformation für die breite Öffentlichkeit. Wenn ein weiterer Punkt von der Geräuschentwicklung dazu kommen sollte, ist erst in circa fünf Jahren bei der turnusmäßigen Überprüfung des Plans eine Aufnahme darin möglich.

Manfred Schubert

Auch interessant

Meistgelesen

Wohnungen für Studenten und Menschen mit Behinderung in Sankt Mang
Wohnungen für Studenten und Menschen mit Behinderung in Sankt Mang
Am Biomassehof könnten Kutter und die AHG eine neue Heimat finden
Am Biomassehof könnten Kutter und die AHG eine neue Heimat finden
Funkenwiese: Bebauungsplan liegt erneut aus
Funkenwiese: Bebauungsplan liegt erneut aus
Bei der Isnyer Schlossweihnacht passt auch heuer alles gut zusammen
Bei der Isnyer Schlossweihnacht passt auch heuer alles gut zusammen

Kommentare