25 Läufer werben für die Allgäuer Festwoche

Triefnass kamen die Festwochenläufer am Freitag wieder nach Kempten zurück. Foto: Läufle

Von

MELANIE LÄUFLE, Kempten – Pitschnass, aber gut gelaunt kam die Läufergruppe des 13. Festwochenlaufs am Freitagnachmittag wieder in Kempten an. 25 Läufer, unter ihnen auch OB Dr. Ulrich Netzer (CSU), hatten sich am Donnerstagmorgen um 6 Uhr auf den Weg gemacht, um für die 61. Allgäuer Festwoche zu werben. Die Strecke führte die fünf Frauen und 20 Männer rund 270 Kilometer von Kempten über Leutkirch, Babenhausen, Krumbach, Augsburg, Bad Wörishofen und Kaufbeuren wieder zurück nach Kempten. Fünf der Läufer waren immer gleichzeitig auf der Strecke, etwa stündlich wechselten die Sportler. Die, die gerade nicht am laufen waren, konnten sich im Basis-Bus stärken und ausruhen. Bürgermeister Josef Mayr (CSU) betonte bei der Rückkehr der Läufer, dass der strömende Regen „Freudentränen“ seien, dass die Läufer wieder da sind.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Der älteste Kemptener feiert 105. Geburtstag
Demokratie unter Beschuss
Demokratie unter Beschuss

Kommentare