Rund 16 Jahre war Peter Litzka zum "Wohle des Menschen" im Einsatz

Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet

+
In einer Feierstunde im kleinen Saal des Kornhauses wurde im Beisein vieler Gäste aus Politik und Wirtschaft das Wirken des langjährigen Leiters der Arbeitsagentur Kempten-Memmingen, Peter Litzka (l.), gewürdigt. Rechts neben ihm seine Ehefrau Roswitha Litzka (M.) und seine Nachfolgerin Maria Amtmann (r.).

Kempten – Rund 16 Jahre war Peter Litzka Leiter der Arbeitsagentur Kempten bzw. nach der Fusion der Arbeitsagentur Kempten-Memmingen. In dieser Zeit hat Peter Litzka bewegte Zeiten erlebt. Auch wenn sich derzeit der Allgäuer Arbeitsmarkt als erfreulich stabil erweist, so war das Wirken des Arbeitsmarktexperten Litzka nicht immer nur von Sonnenschein geprägt.

In seine Amtszeit fiel die Einführung der Agenda 2010, eine durchgreifende Verwaltungsreform, die Banken- und Staatsschuldenkrise aus dem Jahr 2008 und zuletzt ein Heer neuer Arbeitsuchender, die mit der Immigrationswelle 2015 ins Land und anschließend auf den Arbeitsmarkt strömten. Doch all diese Herausforderungen hat Litzka meisterhaft bewältigt, so unisono das Urteil der Laudatoren seiner Verabschiedung in den Ruhestand am vergangenen Mittwochvormittag im kleinen Saal des Kornhauses.

Nach einem Stehempfang mit Sekt ging es zur eigentlichen Verabschiedung in den kleinen Saal von Kemptens guter Stube. Gekommen waren unter anderem Landrat Anton Klotz und sein Vorgänger Gebhard Kaiser, aus dem Deutschen Bundestag der Abgeordnete Stephan Stracke, Oberbürgermeister Thomas Kiechle und die amtierenden Oberbürgermeister Manfred Schilder aus Memmingen und Stefan Bosse aus Kaufbeuren. Neben vielen Politikern aus dem Zuständigkeitsgebiet der Arbeitsagentur Kempten-Memmingen, die das gesamte Allgäu und die bayerische Bodenseeregion umfasst, waren zudem viele Vertreter aus der südschwäbischen Wirtschaft gekommen, um Litzka zum Amtsabschied die Ehre zu erweisen. Musikalisch umrahmt wurde die Feierstunde durch Darbietungen von Günter Schwanghart an der Klarinette und Enes Ludwig an der Gitarre.

Viel Lob von allen Seiten

Ralf Holtzwart, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Bayern, begrüßte die rund 100 Gäste und bedankte sich bei Peter Litzka für seine hervorragenden Leistungen als langjähriger Leiter der Arbeitsagentur Kempten-Memmingen. Auch der nachfolgende Laudator Kemptens OB Kiechle war voll des Lobes für den langjährigen Leiter der Arbeitsagentur. „Niemand kannte den Arbeitsmarkt so gut wie er“, sagte Kiechle und attestierte dem Neu-Ruheständler während seiner 16 Dienstjahre in Kempten immer mit „Herz, Elan und Kreativität“ gewirkt zu haben. Herausragend die Leistung Litzkas, so Kemptens OB, bei der Zusammenführung der Arbeitsagenturen aus Kempten und Memmingen im Jahre 2012.

Kiechle erwähnte aber auch Litzkas Nachfolgerin im Amt, Maria Amtmann, von der die Kunde in Kempten umgeht „…sie sei eine ganz Nette.“ Amtmann verantwortete zuletzt den Bereich „Flucht und Asyl“ in der Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. In Landshut-Pfarrkirchen leitete sie mehrere Jahre hinweg die Agentur für Arbeit und ist somit bestens vorbereitet für ihre neue berufliche Tätigkeit im Allgäu.

Dr. Ivo Holzinger, Vertreter des Verwaltungsausschusses der Agentur für Arbeit Kempten-Memmingen, lobte die freundliche, offene Art von Peter Litzka und bedankte sich für die „gute und gedeihliche Zusammenarbeit über die vielen Jahre hinweg.“ „Im landesweiten Vergleich mit rund 260.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen stehen wir gut da. Und das können Sie, neben dem Zutun anderer, auch ihrem Konto gutschreiben“, so Holzinger zum ehemaligen Leiter der Arbeitsagentur Kempten-Memmingen. Dieser offenbarte am Ende der Feierstunde, dass er zukünftig mehr Zeit für das Lesen und die Kultur finden würde, sich aber zugleich verstärkt seinem Ehrenamt in der katholischen St. Josephs Gemeinde in Memmingen zuwenden würde.

Jörg Spielberg

Auch interessant

Meistgelesen

4. KunstNacht Kempten 
4. KunstNacht Kempten 
4. KunstNacht in Kempten
4. KunstNacht in Kempten
30 Mitmachstationen am Sport- und Familientag 
30 Mitmachstationen am Sport- und Familientag 
4. KunstNacht in Kempten
4. KunstNacht in Kempten

Kommentare