Leitfaden mit Freiraum

Einen Durchbruch oder gar Nägel mit Köpfen gab es beim Beschluss des Schul- und Kulturausschusses zur Museumsentwicklung nicht. Aber einen ersten Reißnagel haben die Mitglieder in ihrer letzten Sitzung gesetzt. Mit einer Gegenstimme von Michael Hofer (ödp), der sich den Plänen für das Kornhaus nicht anschließen wollte, hat der Ausschuss die Empfehlung für das Museumskonzept (siehe Infokasten) „zustimmend zur Kenntnis“ genommen.

Die Entscheidung soll allerdings lediglich als Leitfaden dienen, der noch „genügend Freiraum“ lässt, wie Netzer betonte. Dass der „Kompass“ dennoch nötig sei, begründete er damit, dass aufgrund des derzeitigen Geldmangels zwar keine „Großinvestitionen wie das Zumsteinhaus“ angegangen werden könnten, aber beispielsweise neue Beschriftungen im Archäologischen Park (APC). „Dazu müssen wir wissen wo wir hin wollen“. Bis 2011 sollen nach Netzers Wunsch die Masterpläne vorliegen. An weiterem Diskussionsbedarf und Visionen mangelte es in der Sitzung jedenfalls nicht. Alexander Hold (Freie Wähler) konnte sich unter anderem die Orangerie nicht nur als „wunderbaren Ort für die Bibliothek“ vorstellen, sondern auch für die Gastronomie. Insgesamt, so forderte er vehement, „muss Geld für die Museen da sein“, die das „materielle Gedächtnis der Stadt“ seien. In die gleiche Richtung stieß Siegfried Oberdörfer (SPD), für den die Museen „beste Lernorte für Schüler“ darstellten. Das Kornhaus sah er eher geeignet „als Kunstmuseum“, wofür er die Allgäu-Sammlung in den Marstall verlegen würde. Diesen bevorzugte auch Hofer als „Zentralmuseum“, da dort „alles da ist, außer die gute Auffindbarkeit“, was man leicht ändern könne. Anstatt der aufwändigen Erweiterung des APC sprach sich Erna-Kathrein Groll (Grüne) dafür aus, über ein Industriemuseum nachzudenken. Rathauschef Netzer bezweifelte allerdings, damit in „Konkurrenz zum Deutschen Museum in München“ oder auch dem Augsburger Textilmuseum gehen zu können.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare