Mit Lesespaß zum Erfolg

Franziska Gunsilius (Hauptschulen), Katharina Spitz (Gymnasium, Realschule) und Jessica Ploner (Sonderpädagogische Schulen) sind die besten Leserinnen beim 51. Vorlese-Wettbewerbs des Börsenvereins. Am vergangenen Mittwoch fiel die Entscheidung im Wittelsbachersaal der Wittelsbacherschule.

„Lesen soll Spaß machen“, begrüßte Johann Fasser vom Kemptener Schulamt die Teilnehmer. Anschließend wurde es ernst. Die Schülerinnen und Schüler begannen ihre selbst ausgewählten Texte vorzulesen. Zwar hatten alle bereits an ihrer Schule gewonnen, doch nun waren sie in einem größeren Saal und vor fremden Zuhörern. Die Anspannung war deutlich zu spüren. Die Bandbreite der präsentierten Bücher war vielfältig. Es wurden politisch orientierte Geschichten wie „Die Welle“, Abenteuerromane wie „Ronja Räubertochter“ aber auch Fantasiegeschichten wie beispielsweise das „Geisterschiff“ vorgetragen. Insgesamt traten 13 Schülerinnen und Schüler in drei Gruppen an. Nach der ersten Runde hatten sich alle tapfer geschlagen und es war abzusehen, dass es nicht leicht fallen wird eine bzw. einen Sieger zu bestimmen. In der zweiten Runde mussten die Mädchen und Jungen einen unbekannten Text vorlesen. In der Jury saßen professionelle Zuhörer wie zum Beispiel Ariane Kunz und Andrea Graf von der Stadtbibliothek. Außerdem Frank Edele von der Buchhandlung Dannheimer. Lena Zacherle und Daniel Stühring saßen als Vorjahressieger ebenfalls in der Jury. Aber auch diese gut ausgewählte Gruppe tat sich schwer, zu einer Entscheidung zu kommen. Wie sich später heraus stellen sollte, entschied gerade einmal ein Punkt über den Sieg des Wettbewerbs. Lange Beratungen Die Theatergruppe der Staatlichen Realschule an der Salzstraße und der Wittelsbacherschule führten zwischendurch das gelungene Theaterstück „Pippi und die 7 Harry-Potter-Bände“ auf, während sich die Jury zur Beratung zurück zog. Dann wurde es spannend: Alle Beteiligten bekamen eine Urkunde und ein Buchgeschenk überreicht. Gewonnen haben in Gruppe A Franziska Gunsilius von der Robert-Schumann-Volksschule, in Gruppe B Katharina Spitz vom Hildegardis-Gymnasium und in Gruppe C Jessica Ploner. Die drei Mädels dürfen als nächstes beim Bezirksentscheid antreten und mit ein bisschen Glück kommen sie anschließend weiter zum Landes- und Bundesentscheid.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Stadtgeschichte: Die Kemptener Illerbrücken im Wandel der Zeit Teil 2
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet
Langjähriger Leiter der Arbeitsagentur offiziell verabschiedet

Kommentare