Locherer informiert sich vor Ort

Die Besuchergruppe vor der neuen Firma Foto: Schubert

Bereits beim Spatenstich im August 2011 wollte der CDU-Landtagsabgeordnete Paul Locherer anwesend sein, um der Bauherrin Doris Rudhart-Ort und den Firmeninhabern Alexander Ort und Winfried Kolb zu ihrem Bauvorhaben zu gratulieren. Inzwischen ist der Betrieb seit Januar 2012 fertig gestellt und floriert. Und mit dem Besuch Locherers hat es nun auch endlich geklappt.

Der Vorsitzende der Isnyer CDU, Dr. Alexander Sochor, Bürgermeister Rainer Magenreuter und eine ganze Reihe weiterer Parteimitglieder und interessierter Bürger waren zu der Veranstaltung gekommen. Abgeordneter Locherer machte noch einmal deutlich, dass dieses Projekt auf seine Initiative und mit Fördermitteln für den ländlichen Raum gestützt wurde und wie sehr es ihn freut, wenn diese Gelder gut investiert werden. Bürgermeister Rainer Magenreuter unterstrich ebenfalls den Erfolg der Firma und wies bei dieser Gelegenheit gleich darauf hin, dass das gesamte Gewerbegebiet zunehmend erfolgreich arbeitet. Die anschließende Betriebsbesichtigung war für alle Besucher ein Grund zum Staunen. Was dort alles bedruckt, gedruckt und gestanzt wird, ist in Kürze gar nicht zu beschreiben. Die Vielfalt ist bemerkenswert und fast jeder Werbeeinsatz ist möglich. Die Maschinen, vom Heidelberger A3-Tiegel bis zur modernsten Plattendruckmaschine, sind im Dauereinsatz. Das Familienunternehmen mit insgesamt sieben Mitarbeitern ist noch immer in der Ausbauphase und wo der Weg hingeht, ist nach oben offen. Hohe Öko-Standards Anschließend, bei intensiven Gesprächen bei selbstgebackenem Kuchen und Kaffee, wurde nicht nur gefachsimpelt. Dass in diesem Familien-Betrieb auch die Öko-Standarts verwirklicht werden, versteht sich fast von selbst. Photovoltaik, Regenwassernutzung und Stromversorgung aus Wasserkraft sind mit im Konzept enthalten.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Shawn James im "mySkylounge"
Shawn James im "mySkylounge"
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Schüsse im Wald führen zu Großeinsatz der Polizei
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft
Humanitäre Ziele statt Weltherrschaft

Kommentare