Staatsmedaille für Dietmannsrieder Bürgermeister

Auszeichnung für Koch

+
Johann Huber (rechts), Präsident des Amtes für Ländliche Entwicklung Schwaben, überreicht an Bürgermeister Hans-Peter Koch (4.v.l.) aus Dietmannsried die Staatsmedaille für ehrenamtliche Verdienste. Mit dabei Kochs Ehefrau Anna (2.v.r.).

Dietmannsried/Krumbach – Hohe Auszeichnung für Dietmannsrieds Bürgermeister Hans-Peter Koch: Staatsminister Helmut Brunner verlieh ihm die Staatsmedaille für ehrenamtliche Verdienste um die Ländliche Entwicklung in Bayern.

Johann Huber vom Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben überreichte Koch die Ehrung jetzt in Krumbach. Der Dietmannsrieder ist seit Anordnung der Dorferneuerung Schrattenbach im Jahr 2005 Mitglied im Vorstand der Teilnehmergemeinschaft. „Maßnahmen in der Dorferneuerung Schrattenbach gelten als Paradebeispiele für eine gelungene Dorferneuerung, was letztendlich auch auf ein besonderes Engagement des 1. Bürgermeisters zurückzuführen ist“, sagte Huber anlässlich der Verleihung. 

Die Schwerpunktmaßnahmen der Dorferneuerung wurden 2008 abgeschlossen. Dabei wurde der Kirchplatz in Verbindung mit der St.-Nikolaus-Straße umgestaltet. Die Planung war wegen der durch große Höhenunterschiede gekennzeichneten Situation anspruchsvoll. „Vor allem die Vermittlung der Planung war eine Herausforderung“, so Präsident Hubert. Entstanden sind mittlerweile ein großzügiger Vorplatz vor der Kirche, eine sichere Verkehrsführung und wichtige Parkplätze. Der Umbau und Ausbau des langersehnten Dorfgemeinschaftshauses wurde auf Initiative des Bürgermeisters 2012 begonnen und soll im Frühjahr nächsten Jahres abgeschlossen werden. Viele ehrenamtliche Stunden der Dorfgemeinschaft prägen die Arbeit am Dorfgemeinschaftshaus. Dies sei letztendlich auch auf die Motivation des Bürgermeisters zurückzuführen, so Huber weiter. 

 Bestandteil der Dorferneuerung Schrattenbach war auch die Landschaftspflegemaßnahme „Floschen“. Diese wurde bereits im vergangenen Jahr mit großer Eigenleistung der Bürger abgeschlossen. „Sie waren auch immer bereit, interessierte Besuchergruppen über den Ablauf der Dorferneuerung zu informieren und die Leistungen der Ländlichen Entwicklung aus der Sicht einer beteiligten Kommune positiv darzustellen“, lobte Huber den Rathauschef.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare