Mädchen zünden Container an

Die Feuerwehr beim Löschen des brennenden Containers. Foto: Feuerwehr

Lichterloh in Flammen stand am Dienstagabend ein Papiercontainer in der Eberhardstraße, den offenbar ein elf Jahre altes Mädchen angezündet hat. Die Freiwillige Feuerwehr rückte nach eigenen Angaben mit zwei Fahrzeugen an und hatte den Brand mit einem Löschrohr schnell unter Kontrolle.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte eine Elfjährige den Container zuvor offenbar mit Hilfe einer Serviette angezündet. Das Mädchen sei geständig. Sie und ihre 14 Jahre alte Freundin konnten in der Nähe aufgegriffen werden. Um sich vor dem Rauch zu schützen, trugen die Brandbekämpfer Atemschutzgeräte. Nachdem das Feuer aus war, leerten die Einsatzkräfte den Container aus, um die letzten Glutnester abzulöschen. Abschließend erfolgte noch die Kontrolle mit der Wärmebildkamera. Der Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro. Im Zuge der Befragung durch die Polizei gab die die 14-Jährige außerdem zu, bereits im Juni einen Container angesteckt zu haben. Damals betrug der Schaden an die 4000 Euro. Jetzt wird sich die Staatsanwaltschaft mit dem Fall beschäftigen.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare