Malsch auf dem Podest

Ruth Malsch (links) bewies beim Internationalen Shotokan Cup Kampfgeist und sicherte sich mit ihren schnellen Faustschlägen den dritten Rang. Foto: Läufle

Mehrere gute Platzierungen holten sich die Kämpferinnen vom 1. Kemptener Karate Dojo im TVK am Wochenende beim Internationalen Shotokan Cup in Mendig. Ruth Malsch bestätigte ihre derzeit gute Form und landete auf dem dritten Rang. Für Lisa Schmid und Vanja Milic reichte es zu Platz fünf, und Magdalena Walter wurde Siebte.

Über 600 Starter, unterteilt in Schüler, Jugend und Erwachsenenklassen, gingen beim Shotokan Cup an den Start. Ruth Malsch und Magdalena Walter traten im Kumite (Freikampf) in der Schülerklasse über 1,60 Meter an. Malsch gewann ihre erste Begegnung souverän mit 3:0. Im zweiten Kampf musste sie sich der späteren Zweiten geschlagen geben, hatte aber in der Trostrunde noch die Möglichkeit sich den dritten Platz zu erkämpfen. Gegen Pia Maaß aus Niedersachsen behielt sie die Oberhand und traf im Kampf um Platz drei auf Hannah-Lea Stein aus Puderbach. Mit ihren schnellen Faust- und Fußschlägen ließ die 14-jährige Allgäuerin ihrer Gegnerin keine Chance und fegte sie mit 9:1 von der Matte. Damit stand sie bei dem hochkarätig besetzten Turnier auf dem Podest. Magdalena Walter konnte ihren ersten Kampf mit 2:0 gewinnen, musste sich jedoch dann der späteren Siegerin 0:1 geschlagen geben. Am Ende sicherte sie sich über die Trostrunde Rang sieben. Knapp das Treppchen verpasst hat Lisa Schmid. Die 15-Jährige setzte sich bei den Jugendlichen über 1,65 Meter in der ersten Runde mit 2:1 gegen eine Luxemburgerin durch und traf in der zweiten Runde auf ihre Vereinskollegin Lena Malsch. Die hatte im ersten Kampf Nicole Fölster aus Schleswig-Holstein mit 3:0 besiegt. Schmid und Malsch lieferten sich ein spannendes Duell, das Schmid am Ende mit 4:2 für sich entscheiden konnte und damit im Poolfinale (Halbfinale) stand. Dort wartete mit Lis Dostert aus Luxemburg eine „alt bekannte“ Gegnerin. Knapp verloren In einem engen Kampf unterlag die Wiggensbacherin denkbar knapp mit 1:2. Somit hatte sie noch die Chance sich gegen Yasmin Ruh aus Oberhausen Rang drei zu erkämpfen. Nachdem es nach der regulären Kampfzeit 1:1 stand, musste der Kampf in die Verlängerung. Schmid versuchte alles, bekam von den Kampfrichtern jedoch keine Punkte zugesprochen. Eine Sekunde vor dem Ende gelang Ruh dann der entscheidende Punkt und Schmid wurde damit Fünfte. Diesen Rang holte sich auch Vanja Milic in der Leistungsklasse bis 58 Kilo. Sie verlor ihren ersten Kampf gegen Nationalmannschaftskämpferin Silvia Sperner, konnte sich dann in der Trostrunde aber noch den fünften Platz sichern. Alena Hold (Jugend, plus 1,65 Meter) schied trotz guter Leistung bei diesem hochklassigen Turnier frühzeitig aus.

Auch interessant

Meistgelesen

Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz

Kommentare