Generationenwechsel ist eingeläutet

Ralf Kehrer wird Mario Dalla Torre an der Doppelspitze des BSG-Allgäu Vorstands beerben

+
Ein Schritt zum Generationenwechsel an der Spitze der BSG-Allgäu: Vorstandsvorsitzender Mario Dalla Torre (r.) will sich in der zweiten Jahreshälfte in den Ruhestand verabschieden und macht den Weg frei für die neue Doppelspitze mit Tanja Thalmeier (l.), die weiterhin Vorständin ist, und künftig Ralf Kehrer (2.v.l.). Auch Aufsichtsratsvorsitzender Herbert Schiek (2.v.r.) wird im Juli 2018 seinen Platz für einen noch zu benennenden Nachfolger freimachen.

Kempten – Angekündigt war der Wechsel an der Spitze der BSG-Allgäu ja schon länger. Jetzt ist er auch aktiv eingeläutet. Im August feiert Mario Dalla Torre, seit 1982 bei der BSG-Allgäu und seit 1998 Vorstand, seinen 65. Geburtstag – der richtige Moment für den Ruhestand, wie er findet.

Sein Vertrag läuft noch bis Ende des Jahres 2018. Doch, auch wenn sein „Beruf immer Berufung war“, wie er sagt, freue er sich darauf, endlich für das Zeit zu haben, was deshalb immer zu kurz gekommen sei: Zeit für seine Frau Claudia, für seine Kinder und Enkel. Deshalb werde er darum bitten, bereits zum 30. September 2018 seinen Sessel räumen zu dürfen.

Vergangenen Dienstag konnte er zusammen mit Aufsichtsratsvorsitzendem Herbert Schiek und Tanja Thalmeier, die mit Dalla Torre die Doppelspitze der BSG-Allgäu bildet, seinen Nachfolger im Amt präsentieren:

Ralf Kehrer verbinden bereits 17 Jahre mit der BSG-Allgäu. Denn so lange arbeitet der 34-Jährige bereits in der Genossenschaft. Nach der Ausbildung zum Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft war er über zehn Jahre als Assistent der Geschäftsleitung tätig, leitete daneben das Büro in Günzburg und war EDV-Administrator. 

Im Februar 2010 erhielt er Handlungsvollmacht und seit Januar 2015 leitet er die Hausverwaltung mit 43 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ergänzt wird der Werdegang durch erfolgreich absolvierte Aus- und Weiterbildungen zum Immobilienfachwirt (IHK) bzw. Immobilienwirt (DIA), zum Diplom-Immobilienwirt (DIA) und „Bachelor of Arts“. Dieser Tage nun wurde er vom Aufsichtsrat einstimmig zum 1. März 2018 für zunächst drei Jahre zum hauptamtlichen Vorstand der BSG-Allgäu bestellt.

Der Aufsichtsrat habe sich die Entscheidung nach mehreren Vorstellungs- und Beratungsrunden, an denen auch der Vorstand teilgenommen habe, „nicht leicht gemacht“, erläuterte Schiek. Gesucht wurde nach einer „fachlich und persönlich geeigneten Persönlichkeit, vor allem mit Erfahrung in der Wohnungswirtschaft, mit Einsatzfreude, Führungserfahrung sowie Sozialkompetenz.“ 

Insgesamt 23 Bewerbungen seien eingegangen, darunter drei von Mitarbeitern der BSG-Allgäu, sieben seien, so Schiek, zu Vorstellungsgesprächen eingeladen worden, darunter alle drei Bewerber aus den eigenen Reihen. Das Schöne ist, wenn man geht und weiß, die werden es gut machen“, freute sich Schiek sowohl über „einen qualifizierten Vorstand“ als auch „einen sehr sachkundigen Aufsichtsrat“, was den Abschied für Dalla Torre und auch ihn selbst erleichtern werde. 

Wie berichtet werden sowohl Schiek, der seit 2004 Aufsichtsratsvorsitzender der BSG-Allgäu ist, als auch Aufsichtsrat Dr. Herbert von Wrangel diesen Sommer ihre Plätze räumen und den Weg zur dann durchgängigen „Verjüngung“ freimachen.

Auch Thalmeier freut sich über die Entscheidung pro Kehrer, „weil uns schon lange eine gute Zusammenarbeit verbindet“. Mit der 41-Jährigen, die seit 24 Jahren bei der BSG-Allgäu ist, wird Kehrer also künftig als gleichberechtigter Vorstand die Genossenschaft führen. Der Haldenwanger, der gerne außergewöhnliche Reisen macht, ist zudem im Vorstand des von ihm mitbegründeten gemeinnützigen Vereins „Von Herz zu Herz“, der sich weltweit notleidender Menschen annimmt. 

Christine Tröger

Auch interessant

Meistgelesen

Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Hallo Kempten! Wir sind die neuen Babys!
Riesenandrang beim Sport- und Familientag in Kempten
Riesenandrang beim Sport- und Familientag in Kempten
Innovatives Trailer Spray System sorgt für Sicherheit
Innovatives Trailer Spray System sorgt für Sicherheit
Die Geschichte des vereinten Kempten in einer einzigartigen Videomapping-Show
Die Geschichte des vereinten Kempten in einer einzigartigen Videomapping-Show

Kommentare