Verabschiedung und Amtseinsetzung bei der Feuerwehr Isny

Albert Morgen ist Ehrenkommandant

Kreisbrandmeister Oliver Surbeck (links) und der Vorsitzende des Feuerwehr-Kreisverbandes, Walter Kuon (rechts) bedanken sich bei Ehrenkommandant Albert Morgen für seine langjährige Tätigkeit bei der Feuerwehr Isny.

Isny – Anlässlich seiner Verabschiedung als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Isny ist Albert Morgen jetzt von Bürgermeister Rainer Magenreuter zum Ehrenkommandanten ernannt worden.

Gleichzeitig wurde bei dem Festakt in der neuen Mensa des Schulzentrums Morgens Nachfolger Markus Güttinger feierlich ins Amt eingeführt. 

Nach 15-jähriger Tätigkeit als Kommandant der Feuerwehrabteilung Isny Stadt und der Gesamtfeuerwehr Isny – „Einer Tätigkeit ohne Atempause, denn der Kommandant ist immer im Dienst.“ – und vor allem auch 38-jähriger aktiver Dienstzeit für den Schutz und das Wohl der Isnyer Bürgerinnen und Bürger, hat Albert Morgen nun seine Tätigkeit in jüngere Hände gegeben. Seine Verabschiedung war auch Anlass, auf seinen Werdegang bei der Feuerwehr zurück zu blicken. Von 1975 bis 1998 hat er sich in Lehrgängen und der aktiven Tätigkeit alle notwendigen Voraussetzungen erworben, die ihn zum Komman- danten befähigten. Dass er diesen Posten gut und gerne ausgeführt hat, wurde von allen Seiten bestätigt. Vor allem die Menge der von ihm zu verantwortenden Einsätze spricht eine deutliche Sprache: 1887 Einsätze waren da zusammen gekommen und keine Fehlein- schätzung einer Gefahrensituation, kein Unfall der Einsatzkräfte war von ihm zu verant- worten. Außerdem hat er, wie Bürgermeister Rainer Magenreuter in seiner Rede ausdrücklich betonte, „ein gut bestelltes Haus hinterlassen“. 

Die Geräte sind auf dem neuesten Stand, der Hallenanbau ist eine gute Ergänzung der Unterbringungsmöglichkeiten von Fahrzeugen und Material und – wie es der Übungseinsatz am Felderhaldetunnel jüngst auch wieder zeigte (der Kreisbote berichtete) – die Koordination aller Hilfskräfte sowie die Zusammenarbeit mit den Wehren aus dem gesamten Umland funktioniert hervorragend. Der Vorsitzende des Feuerwehr-Kreisverbandes, Walter Kuon, heftete Albert Morgen das goldene Ehrenzeichen des Landkreises Ravensburg an. Auch Friedhold Schneider, Kreisbrandrat von Lindau, ließ es sich nicht nehmen zu gratulieren und die Zusammenarbeit über die Landesgrenze hinaus als besonders wertvoll hervorzuheben. 

Auch Durach geht 

Zusammen mit Albert Morgen schied auch sein erster Stellvertreter, Mathias Durach, aus. Ihm wurde ebenfalls von allen Seiten gedankt und seine kompetente Führung der Feuerwehr in den von ihm zu verantworteten Einsätzen war ebenfalls Anlass für Lob. Nun ist eine neue Führungsmannschaft angetreten. Markus Güttinger ist neuer Kommandant der Feuerwehr, Lukas Pfeiffer ist sein erster Stellvertreter und Claus Frey der zweite Stellvertreter. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der Stadtkapelle unter der Stabführung vor Stadtmusikdirektor Thomas Herz. Zudem kamen die Moritaten über Morgens Taten, vorgetragen von den Mitgliedern der Isnyer Feuerwehr, ebenso gut an, wie die mundartlich verfassten Grußworte der Nachbarwehren.

Manfred Schubert

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kempten
Babys der Woche im Klinikum Kempten
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Bauchtanz, Ballett und Bastelei
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare