Euregio via salina präsentiert die "Markus-Passion"

Herausragendes Kulturprojekt

+
Prof. Johann Mösenbichler (Chefdirigent des Polizeiorchesters Bayern; v.l.), Simon Gehring (Euregio Projektleitung), Manfred Hegedüs (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Allgäu), Landrat Anton Klotz, Werner Specht (Maler und Zeichner) bei der Vorstellung des Kulturprojekts „Markus-Passion“.

Kempten – In absehbarer Zeit, am Freitag, 18. März 2016, um 19.30 Uhr, wird es in der Basilika Ottobeuren ein musikalisches Ereignis geben, das weit über die Region hinauswirken dürfte, eine Welturaufführung: Der niederländische Komponist Jakob de Haan, einer der populärsten Blasmusikkomponisten der Gegenwart, hat im Auftrag der Euregio via salina eine Passion für Sinfonisches Blasorchester geschaffen.

Landrat Anton Klotz, Präsident der Euregio via salina, betonte bei der Vorstellung des Projekts am vergangenen Montag im Kemptener Stadttheater das einzigartige und ausgewogene Miteinander von Wirtschaft, Kultur und Tourismus als dessen Qualitätsmerkmal. „Kultur kostet Geld, ist aber eine nachhaltige Investition in das soziale Gebilde“, so der Landrat. Sein Dank galt dem Dirigenten des Polizeiorchesters Bayern, Prof. Johann Mösenbichler, der auch dieses Projekt begleitet. Er hat es zusammen mit dem Ideengeber und Euregio-Leiter Simon Gehring entwickelt und umgesetzt. Mit im Boot sind auch die Confédération International des Sociétés Musicales und der Bayerische Rundfunk.

Das Motiv für Plakat und CD Cover stammt von einem der bekanntesten Allgäuer Künstler, Werner Specht. Das Bild ist so spannend und eindrucksvoll geworden, weil Specht keine digitale Grafik verwendet: „I hob mir was einfalle lasse“, so der Maler und Zeichner aus Lindenberg.

Ein zeitgenössisches Werk müsse nicht zwingend disharmonisch sein, versicherte Mösenbichler: „Die „Markus-Passion“ de Haans ist ,ohrenfreundlich’, eine spiel- und hörbare Musik.“

Neben der Kurt und Felicitas Viermetz Stiftung sponsert auch die Sparkasse Allgäu das Projekt großzügig. Der Vorstandsvorsitzende Manfred Hegedüs überreichte einen Scheck über 4000 Euro und betonte, dass die Sparkasse Euregio via salina insgesamt fördere, sei doch ihre Kundschaft aus der Region, öffne sich aber auch für Europa.

„Unbedingt anhören, Sie werden überrascht und begeistert sein“, so das Fazit des Projektmanagers, dem sich Künstler, Dirigent und Sponsor aus voller Überzeugung anschlossen.

„Eintritt frei – Spenden erbeten!“, verkündet das Plakat zur „Markus-Passion“. Der Erlös geht an die Vereinigung der Freunde der Benediktinerabtei Ottobeuren.

Elisabeth Brock

Auch interessant

Meistgelesen

Bezirksmusikfest in Probstried
Bezirksmusikfest in Probstried
Feiern verbindet
Feiern verbindet
Schüler zeigen Einsatz
Schüler zeigen Einsatz
Indien trifft Allgäu
Indien trifft Allgäu

Kommentare