Mehr Parkplätze für die Studenten

Vergangene Woche wurde das ehemalige Tankstellen-Areal zur vorübergegenden Parkfläche gemacht. Foto: Matz

Es tut sich was am Haslacher Berg. Auf dem Gelände, wo ein XXXLutz-Möbelhaus entstehen soll, können seit dieser Woche Studenten der Hochschule parken. Nach langem hin und her bekam die Hochschule vor kurzem von den Vertretern des Möbelhauses mitgeteilt, dass sie den Platz ab sofort nutzen könnten. Das erläuterte Hochschul-Präsident Prof. Dr. Robert F. Schmidt am Freitag gegenüber dem KREISBOTEN.

Die Idee, bis zum nach wie vor ungewissen Baubeginn für den XXXLutz, auf dem Gelände Parkplätze für die Studenten zu schaffen, um zumindest eine kleine Entlastung des Engpasses an der Hochschule zu bekommen, besteht bereits seit längerem (der KREISBOTE berichtete). Bereits seit März gebe es zwischen XXXLutz und der Hochschule die Vereinbarung, dass die Fläche als Parkplatz für die Studenten genutzt werden dürfte, sagte Schmidt. „Wir sind davon ausgegangen, dass die Parkplätze bereits für das Sommersemester zur Verfügung stehen“, fügte er an. Allerdings sei dafür laut XXXLutz eine Änderung des Bebauungsplans nötig gewesen. Die Stadt habe jedoch bereits im Mai die Genehmigung erteilt. Es habe sich dann alles noch so lange rausgezögert, bis die Parkplätze für das Sommersemester auch nicht mehr nötig gewesen seien, erklärte der Hochschul-Präsident. Baureferentin Monika Beltinger schilderte am Freitag, dass sie den Verantwortlichen von XXXLutz im jüngsten Gespräch vorgetragen habe, dass es das Interesse der Stadt sei, die Baracken (ehemalige Tankstelle) abzureisen. Auch, damit die Parkplätze für die FH hergestellt werden könnten. XXXLutz-Expansionsleiter Robert Röpert habe daraufhin signalisiert, dass die FH die Fläche ab sofort nutzen könne, die Baracken aber bis zum Baubeginn des Möbelhauses nicht abgerissen werden, so Beltinger. Aus seiner Sicht seien die alten Stellflächen nämlich zumindest zum Teil „beparkbar“. Der Baureferentin zufolge hat die Stadt ihn daraufhin gebeten, Kontakt mit der Hochschule aufzunehmen. Das ist nun auch geschehen. In einem Gespräch mit XXXLutz sei ihnen mitgeteilt worden, dass die Hochschule den Platz ab sofort nutzen könne, bestätigte Hochschul-Präsident Schmidt. Vergangene Woche sei die Fläche provisorisch hergerichtet worden. Seit dieser Woche, pünktlich zum Semesterbeginn, können die Studenten dort parken. „Leider sind es rund 25 Plätze weniger als geplant“, bedauerte Schmidt. Da die Baracken nicht abgerissen werden, bleiben statt der 79 jetzt nur noch zwischen 50 und 60 Parkplätze. Für die Hochschule bedeutet dies jedoch immerhin eine kleine Entlastung. „Momentan ist die Parkplatzsituation ganz katastrophal“, machte Schmidt klar. Wenn die sich gerade im Bau befindenden Hochschulgebäude fertig sind, gibt es mit 200 Tiefgaragen-Plätzen zumindest eine kleine Entlastung. „Durch die steigenden Studierendenzahlen werden wir jedoch vor allem an den Vormittagen weiterhin einen Engpass haben“, so der Hochschul-Präsident weiter. Und das Möbelhaus? Den Angaben von Baureferentin Beltinger zufolge liegt seit Mitte August ein Antrag vor, den Bebauungsplan zu ändern. Das Thema wird dann im Bauausschuss im Oktober und im Stadtrat im November bearbeitet. Zum Baubeginn hätten die XXXLutz-Verantwortlichen im letzten Gespräch keine konkrete Aussage gemacht, sagte Beltinger abschließend. Röpert selbst war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Meistgelesen

Erlebnistag im Grünen Zentrum
Erlebnistag im Grünen Zentrum
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Eröffnung der "MangBox" in Kempten
Rassismus ade! Vielfalt olé!
Rassismus ade! Vielfalt olé!
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß
Entdecke den Skyline Park neu: Neues Gelände, neue Attraktionen, neuer Fahr-Spaß

Kommentare